Pressemitteilung: VGSD hat jetzt mehr als 10.000 Community- und Vereinsmitglieder

Bild_MaxDer VGSD hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Rechnet man die 1.433 Vereinsmitglieder und die 8.567 Communitymitglieder zusammen, haben wir in Summe erstmals mehr als 10.000 Mitglieder.

Verbandsgeschäftsführer Max Hilgarth: „Wir sind wirklich sehr stolz darauf, nach weniger als vier Jahren bereits diese Zahl zu erreichen. Der Verband entwickelt sich gerade stürmisch. Bei Facebook und Twitter haben wir vor wenigen Tagen die Schwelle von 2.000 Fans bzw. 1.500 Followern überschritten. Schon bald rechnen wir mit dem 1.500ste Vereinsmitglied und bis Jahresende wollen wir auf mindestens 2.000 zahlende Mitglieder kommen.“

Vereinsexperte Wolfgang Pfeffer (vereinsknowhow.de), der den Verband bei seiner Gründung im Sommer 2012 begleitet hat, ordnet die Entwicklung so ein: „In einer Zeit, in der die Mitgliederzahlen vieler Verbände stagnieren oder rückgängig sind, ist das eine wirklich beeindruckende Leistung des VGSD. Das attraktive Fortbildungsangebot in Form von Expertentelkos und vor allem auch die politische Interessenvertretung wird von den Mitgliedern ganz offensichtlich honoriert.“

Die Zahl der Vereinsmitglieder wuchs seit dem 1.1.2015 um 135% zu, die der Communitymitglieder sogar um 288%, verdreieinhalbfachte sich also annähernd.

Die jetzt 8.567 Community-Mitglieder sind beim VGSD mehr als nur eifrige Newsletter-Leser, sondern sie unterstützen die Vereinsziele und beteiligen sich aktiv an Kampagnen: 66% der Mitglieder haben zum Beispiel die Petition des Verbands zum Thema Scheinselbstständigkeit mitgezeichnet. Mehr als 3.500 Teilnehmer haben kürzlich an einer gemeinsam mit deskmag durchgeführten Onlinebefragung zu diesem Thema teilgenommen.

Weit überdurchschnittliche Aktivität der Mitglieder

„Die Responserate unserer Rundmails an Mitglieder ist weit überdurchschnittlich. Das ist wichtig, denn auf diese Weise können wir Politikern zeigen, dass wir kampagnenfähig sind, also Menschen mobilisieren können, aktiv zu werden“ sagt Max Hilgarth.

30% aller Mitglieder und 60% der Vereinsmitglieder haben an einem oder mehreren Regionaltreffen, Stammtischen oder Experten-Telkos teilgenommen und so von den Networking- sowie Fortbildungsangeboten des Vereins profitiert.

Max Hilgarth zur weiteren Entwicklung des VGSD: „Aufgrund des schnellen Wachstums ist die Mehrzahl der Mitglieder weniger als ein Jahr im VGSD und hat noch gar nicht alle Angebote und Vorteile wie zum Beispiel unsere Telkos genutzt. Wir wollen diese Mitglieder binden und aktivieren. Gerne wollen wir noch mehr als die zurzeit knapp 15% der Mitglieder für eine Vereins- oder sogar aktive Mitgliedschaft gewinnen. Ich bin sehr optimistisch, dass uns das gelingt und der VGSD auf diese Weise weiter an politischem Gewicht und an Schlagkraft gewinnt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.