VGSD-News 16.04: Aktiv beim epd – Was die Tour brachte – Welcher Arbeitstyp bist Du?

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

ich hoffe Du hattest erholsame, frühlingshafte Ostertage.

Noch vor den Osterferien war ich mit „Vorstand on Tour“ in Frankfurt, Stuttgart und Köln zu Gast und konnte viele Mitglieder, die ich bisher nur vom Telefon oder aus E-Mails kannte, persönlich kennenlernen.

Neben den Themen Scheinselbstständigkeit und Rentenversicherungspflicht spielten bei den Diskussionen die hohen Mindestbeiträge für Selbstständige und andere Ungleichbehandlungen bei der Krankenversicherung eine wichtige Rolle.

Das Thema Krankenversicherung wollen wir nun – parallel zum Thema Scheinselbstständigkeit – beim VGSD angehen und haben dazu im zweiten Halbjahr bereits eine erste Veranstaltung in München geplant, eine weitere in Berlin ist in Vorbereitung.

In den Diskussionen mit Mitgliedern entstand die Idee, dabei die Zusammenarbeit mit Frauenverbänden zu suchen, denn Frauen sind häufig in Teilzeit selbstständig und deshalb in besonderem Maße von den hohen Mindestbeiträgen zur Krankenversicherung betroffen. Durch die Zusammenarbeit erhöht sich die Chance, diese Schlechterbehandlung zu beenden – wovon betroffene Männer natürlich ebenso profitieren wie selbstständige Frauen.

Herzliche Grüße aus München
Andreas Lutz

Inhalt

  1. VGSD-Mitglieder aktiv beim equal pay day in München
  2. Abschluss von „Vorstand on Tour“ / Was die Tour gebracht hat
  3. Halbzeit beim „Dialogprozess Arbeiten 4.0“ – Andrea Nahles fordert „neuen Flexibilitätskompromiss“
  4. Welcher Arbeitstyp bist Du? – Ergebnisse der Studie „Wertewelten Arbeiten 4.0“
  5. Wie geht es eigentlich mit dem „Werkvertragsgesetz“ weiter?
  6. Vom 3. bis 10.04.2016: Christa Weidner veranstaltet „Freelance IT-Challenge“
  7. Serie von drei Experten-Telkos mit führenden Rechtsanwälten zum Thma Scheinselbstständigkeit
  8. VGSD–Frühstück – jetzt auch in Hamburg
  9. VGSD begrüßt das 1.600ste Vereinsmitglied
  10. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
  11. Experten-Telkos
1. VGSD-Mitglieder aktiv beim equal pay day in München
Mit vier Interviews (Viktoria Balensiefen, Claudia Kimich, Elke Köpping und Brigitte Windt) wollten wir Euch neugierig machen auf den equal pay day am 19. März. Elke (auf dem Foto rechts) und Claudia waren zusammen mit weiteren VGSD-Mitgliedern und den befreundeten „webgrrls“ auf dem Aktionstag für Entgeltgerechtigkeit in München aktiv.

Auf unserer Website findet ihr zahlreiche Fotos und einen Bericht über den ebenso einfallsreich wie professionell organisierten Protest und erfahrt, was es mit dem „Geldbeutelwaschen im Fischbrunnen“ auf sich hat. Ähnliche Veranstaltungen fanden auch in vielen weiteren Städten statt.

Zum Beitrag

2. Abschluss von „Vorstand on Tour“ / Was die Tour gebracht hat
Mit Diskussionsveranstaltungen in Frankfurt, Stuttgart und Köln ging meine (Andreas Lutz‘) Tour durch sechs Regionalgruppen zu Ende. Auf vielfachen Wunsch stellen wir Euch jetzt auch ein PDF mit den Folien der Veranstaltung zur Verfügung.

Auf großes Interesse stießen nicht nur die Fakten, sondern auch die Erfahrungen und Hintergründe, die ich zu jeder Folie berichten konnte, sowie die Diskussionen, die sich zu unseren politischen Positionen und Forderungen entwickelten.

Zum Beitrag über Stuttgart und Köln / Was die Tour gebracht hat
Zum Beitrag über Frankfurt

3. Halbzeit beim „Dialogprozess Arbeiten 4.0“ – Andrea Nahles fordert „neuen Flexibilitätskompromiss“

Am 15. März fand in Berlin die Halbzeitkonferenz „Arbeiten 4.0“ statt, mit der Bundesarbeitsministerin Nahles eine Zwischenbilanz ziehen wollte in einem „Dialogprozess“, der im April 2015 mit einer Auftaktveranstaltung und Veröffentlichung des „Grünbuches Arbeiten 4.0“ begann und Ende diesen Jahres mit der Veröffentlichung von Ergebnissen in einem Weißbuch enden soll. Auf der Halbzeitkonferenz wurde auch die Studie „Wertewelten Arbeiten 4.0“ vorgestellt (mehr dazu unten).

VGSD-Mitglied Jürgen von den Driesch war für uns in Berlin und besuchte u.a. die beiden Panels, in denen es um das Thema Rentenversicherungspflicht und Crowdworking ging. Erfreulich: Erstmals (!) war auch eine gewerkschaftsunabhängige Selbstständigenvertreterin unter den Rednern. Interessant auch: Die Eröffnungsrede von Andrea Nahles, aus der wir die relevanten Passagen zitieren, lässt interessante Rückschlüsse auf die Denkweise der Ministerin zu.

Zum Beitrag

4. Welcher Arbeitstyp bist Du? – Ergebnisse der Studie „Wertewelten Arbeiten 4.0“

Bis zu zwei Stunden lang dauerte jedes der 1.200 Interviews, die Wissenschaftler im Auftrag des Arbeitsministeriums führten, um auf dieser Basis die folgenden sieben Wertewelten (= Einstellungstypen zur Arbeit) zu unterscheiden. Nur zwei bis drei Minuten brauchst Du, um im Rahmen eines Selbsttests herausfinden, welcher Typ Du bist:

  1. Sorgenfrei von der Arbeit leben können (30%)
  2. In einer starken Solidargemeinschaft arbeiten (9%)
  3. Den Wohlstand hart erarbeiten (15%)
  4. Engagiert Höchstleistungen erzielen (11%)
  5. Sich in der Arbeit selbst verwirklichen (10%)
  6. Balance zwischen Leben und Arbeit finden (14%)
  7. Sinn außerhalb seiner Arbeit suchen (13%)

Wir haben die sieben Wertewelten auf unserer Website genauer beschrieben: Welche Wünsche, welche Ängste herrschen jeweils vor? In welchen Gruppen sind (Solo-)Selbstständige besonders häufig oder selten vertreten? Wo sehen sich Berufseinsteiger, wo Gewerkschafter? Und mit welcher Einstellung verdient man das meiste Geld?
Außerdem: Zu welchen Ergebnissen kommt die Studie bezüglich aktuell diskutierter Themen wie Digitalisierung, Flexibilität und soziale Sicherheit?

Zum Beitrag

5. Wie geht es eigentlich mit dem „Werkvertragsgesetz“ weiter?
Um das Werkvertragsgesetz ist es in den letzten Wochen ruhig geworden. Vor genau einem Monat (am 24.02.) hat die CSU das Gesetz überraschend gestoppt und so verhindert, dass es – wie zunächst geplant – am 09.03. im Kabinett beraten werden konnte. Grund waren in erster Linie strittige Regelungen zur Zeitarbeit.

Die Verärgerung auf Seiten von SPD und Gewerkschaften über die Blockade war groß, doch dann standen die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt an und es war anderes zu tun. Aber schon bald wird das Gesetz wieder auf die Agenda kommen…

Zum Beitrag

6. Vom 3. bis 10.04.2016: Christa Weidner veranstaltet „Freelance IT-Challenge“
Christa Weidner hatte großen Anteil am Erfolg unserer Arbeitsgruppe und bleibt vielen Mitgliedern durch ihre Vortrags-Roadshow „Das Ende der Selbstständigkeit“ in Erinnerung: Mit ihr war Christa bei sechs VSGD-Regionalgruppen zu Besuch und hat als erste Betroffene offen über ihre Erfahrungen zum Thema Scheinselbstständigkeit und ihre fünf Prozesse gegen die Deutschen Rentenversicherung (DRV) berichtet.

Im Dezember letzten Jahres, kurz nach ihrem letzten Roadshow-Auftritt zog sich Christa dann aus unserer Arbeitsgruppe zurück. Sie wollte Abstand zur Verbandsarbeit finden und ihr eigenes Geschäft neu organisieren. Doch das Thema „Scheinselbstständigkeit“ ließ sie nicht los. Sie entwickelte ein (Seminar-)Konzept, mit dem sie nun – unabhängig vom VGSD – über das Thema Scheinselbstständigkeit aufklären und IT-Selbstständigen zu mehr Rechtssicherheit verhelfen möchte. Wer an einer Teilnahme interessiert ist, muss sich beeilen…

Zum  Beitrag

7. Serie von drei Experten-Telkos mit führenden Rechtsanwälten zum Thema Scheinselbstständigkeit
Momentan finden im Wochentakt spannende Experten-Telkos statt (siehe unten). Auf ganz besonderes Interesse aber stößt bei vielen Mitgliedern unsere Serie aus drei Telkos mit führenden Rechtsanwälten zum Thema Scheinselbstständigkeit:

  • 25. Februar 2016 – Rechtsanwältin Silke Becker aus Heidelberg – Aufzeichnung
  • 23. März 2016 – Rechtsanwalt Dr. Benno Grunewald aus Bremen – Aufzeichnung
  • 26. April 2016 – Rechtsanwalt Michael W. Felser aus Brühl – Anmeldung

Die Telko mit Silke Becker Ende Februar führte bereits zu einer Rekordanmeldezahl von 360 Teilnehmern, die dann im März von Benno Grunewald noch getoppt wurde: Bei 400 Anmeldungen mussten wir die Liste schließen. Wer Ende April live an der Telko mit dem – aus TV und Medien bekannten – RA Michael W. Felser teilnehmen möchte, sollte sich schnell einen Platz sichern…

Anmeldung

8. VGSD–Frühstück – jetzt auch in Hamburg
Am morgigen Donnerstag (6. April) findet in München das VGSD-Frühstück bereits zum dritten Mal statt (Das Neuhausen, 9:00 Uhr). Beliebt ist es bei allen, die abends schon verplant sind, kleine Kinder haben – oder es sich aus anderen Gründen verdient haben, auch mal unter der Woche gemütlich frühstücken zu gehen.

Die Hamburger Regionalgruppe hat das erfolgreiche Veranstaltungsformat übernommen und am 9. März zum ersten Mal ein Frühtückstreffen veranstaltet. Das nächste ist für den 11. Mai geplant (Café Oktober, 9:00 Uhr).

Einige anderen Regionalgruppen sind auch schon am überlegen. Wenn Du Lust hast, in Deiner Stadt dieses Jahr zwei, drei oder vier mal ein VGSD-Frühstück zu organisieren (also eine geeignete Location zu reservieren und während des Frühstücks als Vertreter der Regionalgruppe für Fragen und Gespräche zur Verfügung zu stehen), dann melde Dich bei Deiner Regionalgruppe oder gerne auch direkt bei uns.

9. VGSD begrüßt das 1.600ste Vereinsmitglied / aktuell bereits 1.609 Mitglieder
Am 31. März konnten wir mit Logistik-Experte Jens Wagner (59) aus Hannover unser 1.600stes Vereinsmitglied begrüßen. Wir haben ihn gleich angerufen, ihm gratuliert und einen Gutschein im Wert von 60 Euro gemailt. In einem kurzen Interview stellt sich Jens auf unserer Website vor und erzählt von seiner Selbstständigkeit, aber auch, warum er Mitglied geworden ist.

Stand heute haben wir sogar schon 1.609 Vereins- und 8.877 Community-Mitglieder – insgesamt lesen also 10.484 Gründer und Selbstständige diesen Newsletter. 566 Vereinsmitglieder stellen sich mit einem Brancheneintrag vor. 297 von ihnen bieten den anderen Vereinsmitgliedern ein Vorteilsangebot.

Du bist Vereinsmitglied, hast aber noch kein Branchenprofil angelegt? Dann investiere jetzt fünf bis zehn Minuten Deiner Zeit und verbessere damit Deine Sichtbarkeit gegenüber den anderen Mitgliedern. Mitglieder mit Branchenprofil berichten uns von Anfragen und Aufträgen, die sie von anderen Mitgliedern bzw. durch deren Empfehlung erhalten haben. Zu Deinem Branchenprofil

Du bist noch nicht Vereinsmitglied? Dann mache jetzt den Upgrade – und hilf mit, die Arbeit des VGSD nachhaltig zu finanzieren. Du hast zahlreiche Vorteile, z.B. Zugriff auf unser Telko-Archiv, freien Eintritt bei Vortragsveranstaltungen, hunderte von Vergünstigungen seitens anderer Vereinsmitglieder und von Partnerunternehmen sowie Dein eigenes Branchenprofil. Die Mitgliedschaft gibt es schon ab fünf Euro/ Monat, sie ist steuerlich absetzbar.

Jetzt einloggen und zum Vereinsmitglied upgraden und Brancheneintrag einrichten.

10. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
Berlin

Frankfurt

Gießen

Hamburg

Hannover

München

Rhein-Neckar-Kreis

Stuttgart

Wenn Du für Deine Stadt Events vermisst, so kontaktiere das Regionalteam (Mailadressen hier) – vielleicht sind Veranstaltungen für diesen Zeitraum noch in Planung. Die Regionalgruppen suchen auch laufend nach Mitstreitern, die bereit sind, selbst Treffen zu organisieren oder sie dabei zu unterstützen.

11. Experten-Telkos
  • 13. April 2016, 17:00 Uhr „Video-Marketing für Einzelunternehmer: Was kann es, was bringt es, wie mache ich es richtig?“ (Experte: Sonja Kreye)
  • 19. April 2016, 16:00 Uhr: „Welche Versicherungen brauche ich als Selbstständiger“ (Experte: Sven Kesberger)
  • 26. April 2016, 16:30 Uhr „Arbeitnehmerähnlich, Scheinselbstständig, Trainer: Wo Gefahren im Umgang mit der Deutschen Rentenversicherung lauern“ (Experte: RA Michael W. Felser)
  • 03. Mai 2016, 16:30 Uhr „Akquise – Überzeugen statt Überfahren“ (Experte: Viktoria Balensiefen)

Falls du eine Telko verpasst, kannst Du als Vereinsmitglied die Aufzeichnung in unserem Archiv auch nachträglich anhören und ggf. verwendete Präsentationen herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.