Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Tipp: Warum sich Messenger Marketing für dein Unternehmen lohnt

Datenschutz-Experte Christian Süßenguth

Wer eine Nachricht über einen Messenger wie Telegram bekommt, freut sich in der Regel: Über den Kanal trudeln meist Nachrichten von Freunden und Familienangehörigen ein; darauf hat der User häufig Lust. Wenn es ein Unternehmer schafft, ebenfalls über einen Messenger mit seinem Kunden kommunizieren zu dürfen, ist er ziemlich nah dran am Menschen und am guten Gefühl. Datenschutz-Experte Christian Süßenguth erläuterte dies bei der VGSD-Experten-Telko zum Thema „Wie du deine Kunden direkt über Messenger wie Telegram erreichst“.

 

Messenger Marketing ohne SPAM-Filter

Die Maßnahmen, mit denen potenzielle Kunden über Messenger erreicht werden, firmieren unter dem Begriff „Messenger Marketing“, und sie würden sich laut Süßenguth meist lohnen: Denn viele Menschen hätten eine intimere Beziehung mit ihrem Handy als mit ihrem Partner. Ein Vorteil sei etwa im Vergleich zum E-Mail-Marketing, dass es beim Messenger (noch) keine SPAM-Filter gibt, die Werbenachrichten in Ordner verschieben oder löschen. Außerdem hat der Unternehmer direkt eine Rückmeldung, ob und wie oft seine Nachricht von den Empfängern gelesen wurde.

 

Treffsichere Info für glückliche Kunden

Ein großes ABER gibt es jedoch: „Die Inhalte müssen treffsicher und interessant sein, sonst werden sie schnell wieder abbestellt, weil sich das anfänglich positive Gefühl in ein Negatives umwandelt“, so Süßenguth. Wer aber gekonnt etwa via Telegram kommuniziert, kann seine Kunden darüber etwa auf über neue Produkte informieren, Termine ankündigen, auf Fehler wie etwa auf Website-Ausfälle hinweisen oder Gewinnspiele starten. Wenn auch du dich für Messenger Marketing interessierst, schau doch unsere Telko zum Thema an. Für VGSD-Mitglieder ist der Mitschnitt des Gesprächs kostenlos, klicke bitte hier um darauf zuzugreifen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Antworten
    Weitere anzeigen