Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Erstes Online-Treffen der Berliner Regionalgruppe

Nachdem das Berliner Regionalgruppentreffen aufgrund des COVID-19 abgesagt werden musste, kam die Überlegung auf, ob wir die Treffen vorerst online fortführen wollen. Viele Regionalgruppen beschäftigen sich derzeit mit diesen Gedanken, und auch zentral werden im VGSD die Möglichkeiten ausgelotet und besprochen.

Da Dienstag unser normales VGSD Treffen gewesen wäre (und man dieser Tage mit Social Distancing beschäftigt ist), hoffen wir, dass dieser Termin bei euch im Kalender noch frei ist und Ihr Lust habt, an einem spontanen Online Treffen der Berliner Regionalgruppe teilzunehmen.

Es gibt keine Agenda sondern wir wollen von euch hören, ob und in welchem Rahmen eine Fortführung unserer Treffen online Sinn macht, solange diese Ausnahmesituation besteht. So könnte die Berliner Regionalgruppe schon am Mittwoch eine erste Rückmeldung geben was wir vorhaben und/oder dafür brauchen.

So gehts:

  1. Zoom-Meeting beitreten https://us04web.zoom.us/j/256339093?pwd=VkMxMzZDdVBoeUpyRExLQmMxQUgydz09
  2. Meeting-ID: 256 339 093
  3. Passwort: 200407
  4. Komme Dienstag, 07.04.2020, 19h in den virtuellen Berliner Stammtisch. Wir freuen uns, Euch zu sehen.

07.04.2020
19:00 Uhr

Permalink


N. N.
Ein Ort, der noch nicht benannt ist
00000 Berlin

Kartenansicht

2 Kommentare

  1. Andreas Lutz schreibt:

    Finde ich großartig, dass ihr da in Berlin vorangeht und das ausprobiert!

    Antworten
  2. Tino Thurn schreibt:

    Info erhalten von der IHK Hochrhein-Bodensee zur Höhe der „Soforthilfe Corona“ zur Überbrückung eines Liquiditätsengpasses:
    wie bereits von Thomas Krause am 1. April und Axel Auth am 5. April kommentiert kann beim Antrag zur Soforthilfe Corona zusätzlich zu den Fixkosten eines Betriebes (Miete, Leasing, Telefon,….) auch ein monatlicher Pauschalbetrag von € 1.180,- für private Lebenshaltungskosten beantragt werden (3.540,- gesamt). Dieser Zuschuss muss nicht zurückbezahlt werden und tangiert nicht eine eventuelle Grundsicherung. Dieser mögliche Pauschalbetrag wird im Grunde nicht kommuniziert, steht nur ganz klein im Gesetzestext (ist also rechtsverbindlich) und wurde auch den IHK-SachbearbeiterInnen nur nach mehrmaligem Nachfragen mitgeteilt und bestätigt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.