Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Seiten-Paten gesucht

Paten gesucht, Foto: Norma Kennedy

Angesichts des bestehenden Wirrwarrs an Informationen über die länderspezifischen Corona-Hilfen brauchen wir deine Hilfe:

Wir suchen für jedes Bundesland einen Seitenpaten, der die Kommentare auf der Seite im Blick hat, sich auch selbst aktiv informiert und das Bekannte im zugehörigen Beitrag („Die wichtigsten Fakten und Tipps“) zusammenfasst bzw. aktualisiert.

Melde dich bei Interesse mit deinen Kontaktdaten bei Max Hilgarth.

7 Kommentare

  1. Valérie Comte schreibt:

    Heute Montag sollte das Formular zur Beantragung von Hilfen für Freiberufler online zur Verfügung stehen, es ist leider nicht passiert….aus technischen Gründen, hieß es.
    Es brauche noch Zeit!
    Wenn man als Freiberufler einen Komplettausfall von Einkommensquellen hat, jedoch die festen Kosten wie z.B die private Krankenkasse mtl. abgebucht werden, hat man aber keine Zeit!!!

    Antworten
    1. Antworten
  2. Marc Theuerkauf schreibt:

    Ich bin heute gegen 23 Uhr reingekommen. Als ich bestätigen sollte, dass es keine anderen finanziellen Mittel gibt den Liquiditätsengpass auszugleichen, mit dem Verweis auf Subventionsbetrug, habe ich gleich abgebrochen. Anscheinend muss man die Aktienfonds (derzeit im Keller), die für die Altersvorsorge vorgesehen sind und Vermögen, dass teils der Familie gehört erst aufbrauchen. Andere finanzielle Mittel ist nicht genug definiert für Solo-Selbständige. Fazit, bin wohl nicht betroffen, wenn für 5 Monate alle Projekte abgesagt sind und die Konten im Minus sind aber die Ausgaben weiterlaufen. Bin ein wenig enttäuscht von der angeblichen Staatshilfe. Aber Kopf hoch und weiter, hilft ja nix.

    Antworten
    1. Antworten
  3. Marc Theuerkauf schreibt:

    Nachtrag: In den FAQ steht , dass es sich um betriebliche Finanzielle Mitteln handeln muss und private Rücklagen nicht gemeint sind. Somit ist es doch tauglicher als in erster Reaktion gedacht. Tipp: Falls der Antrag als pdf über 3 MB gross ist, die einzelnen Seiten als snip-it in ein Word und dann als pdf speichern und es ist unter 1 MB.

    Antworten
  4. Sandra Lietzmann schreibt:

    Guten Tag,
    am Freitag vergangener Woche saß ich ab 12 Uhr am Rechner und verfolgte zeitgleich, was die IBB auf Twitter bekannt gibt. Dort stand auch sehr schnell, dass die Formulare leider erst ab 13 Uhr zur Verfügung stünden, was dann auch der Fall war. Ich ahtte von beginn an vor, ausschließlich die Soforthilfe II zu beantragen. Kurz nach 13 Uhr kam ich in die Warteschlange hinein, stand auf Platz 2046. Ich sollte die mail-Adresse angeben und mir wurde auf diesem Wege Bescheid gegeben, als ich mich in das Formular einloggen konnte. Das Ausfüllen dauerte ca. 10 Minuten, dann kam eine Bestätigung und mein ausgefülltes Formular wurde mir, mit einer Nummer versehen, als Download zur Verfügung gestellt.
    Heute kurz nach 11 Uhr vormittags war dann das Geld auf meinem Konto.
    Insofern hatte ich, glaube ich, sehr großes Glück, da kurz darauf die Server wieder zusammenbrachen. Doch mittlerweile scheint es wieder zu laufen.
    Meine Erfahrung ist, dass die IBB, wenn man sie per Twitter anschreibt, schnell auf Fragen reagiert und nützliche Hinweise gibt.
    Sandra Lietzmann

    Antworten
  5. A. Wampfler-Meid schreibt:

    Guten Tag, ich habe für eine gute Freundin nun schon 2 Anträge abgeschickt (2.4.+14.4. – incl. fiktivem Unternehmerlohn). Aber: es ist noch kein Geld eingegangen. Man bekommt nirgendwo eine Info wie der Stand der Dinge ist, ob der Antrag überhaupt angekommen ist – einfach nix.

    Da lobe ich Baden-Württemberg: es gibt eine Eingangsbestätigung, dann kommt e-mail mit Vorgangs-Nummer und wenn etwas nicht o.k. ist – man halte sich fest – sogar eine Rückfrage per e-mail.

    Wie lange braucht man für solche Verfahrensabläufe in Rheinland-Pfalz? Haben die mal überlegt, ob sie sich das BW-System nicht ausleihen wollen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.