Neuigkeiten

  1. Carsten Linnemann (CDU) lobt auf Xing: Zum Glück haben Freelancer Aufklärung betrieben

    In einem „Klartext“-Diskussionsbeitrag auf Xing hat Carsten Linnemann, der Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU/CSU, zur Debatte um das Werkvertragsgesetz Stellung genommen. Der ursprünglich vom Arbeitsministerium vorgelegte Kriterienkatalog sei völlig praxisfern gewesen und glücklicherweise vom Tisch. Er sehe aktuell keinen Handlungsbedarf zur Schärfung von Regeln. Linnemann lobt Selbstständigen-Aktionen, warnt aber: „noch nicht übern Berg“ […]

    mehr erfahren 〉

  2. Europäische Selbstständigenverbände fordern EU gemeinsam auf, Schwellenwert für die Mehrwertsteuer auf digitale Umsätze einzuführen

    Im Vorfeld des EU-Rats für Wirtschaft und Finanzen am 25. Mai 2016 haben vier führende europäische Selbstständigenverbände die EU-Institutionen aufgefordert, Einzel- und Kleinstunternehmer unterhalb einer bestimmten Umsatzschwelle von den neuen EU-Mehrwertsteuerregeln für digitale Umsätze zu befreien. Im Mittelpunkt steht ein offener Brief, den Marco Torregrossa, Generalsekretär unseres europäischen Dachverbands European Forum of Independent Professionals (EFIP), […]

    mehr erfahren 〉

  3. Nur 5% der Crowdworker soloselbstständig – meist Nebenjobs von Studenten und Angestellten

    Deutschlands Soloselbstständige – bald ein Heer von Crowdworkern, die schlecht bezahlte Microtasks verrichten? – Abgeordnete der Linken wollten von der Bundesregierung wissen, welche Erkenntnisse über Crowdworker vorliegen und wie die Bundesregierung diese Klientel schützen und unterstützen will. Die Antworten rütteln an einigen Klischees. Zwar ist die Datenlage nicht üppig, aber eine der wenigen Studien ergab, […]

    mehr erfahren 〉

  4. Zu Gast bei Dialogforum „Soziale Absicherung von (Solo-)Selbständigen“ der SPD-Bundestagsfraktion

    Am 11. Mai 2016 war der VGSD vertreten durch mich (Andreas Lutz) zu Gast bei der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag. Die Fraktion veranstaltet zurzeit eine ganze Reihe von Dialogforen, deren Ergebnisse in das nächste Wahlprogramm der Sozialdemokraten einfliessen sollen – darunter auch das von mir besuchte zum Thema „Soziale Absicherung von (Solo-)Selbstständigen“. Dem Forum liegt […]

    mehr erfahren 〉

  5. Gründungsinteresse auf Tiefpunkt: Was sind die Gründe? Was müsste man ändern?

    Vor wenigen Tagen ist der IHK-Gründungsreport 2016 erschienen, ein rund 20-seitiger Bericht, in dem der DIHK als Dachverband der Industrie- und Handelskammern Kennzahlen der Einzel-IHKs verdichtet. Die Ergebnisse sind brisant: Zum vierten Mal in Folge berichtet der Report von Rückgängen beim Gründungsinteresse, gemessen an der Zahl der geführten Informationsgespräche: 10 Prozent Rückgang allein gegenüber dem […]

    mehr erfahren 〉

  6. VGSD-News 16.05: Petition übergeben – Christa Weidner nominiert – KfW-Börse bleibt erhalten

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer, wir hoffen Du hattest erholsame Pfingstferien. Sieben Wochen sind seit den letzten VGSD-News vergangen. Höchste Zeit für ein Update! Bei unserer politischen Arbeit machen wir gerade einen weiteren großen Schritt nach vorn: Wir werden von Parteien und Politik zunehmend zu Workshops und Diskussionsveranstaltungen eingeladen, um die Interessen der Selbstständigen zu vertreten. […]

    mehr erfahren 〉

  7. Werkvertragsgesetz: Investiere drei Minuten für Deine Zukunft als Selbstständige/r

    Vor drei Monaten hatten wir zusammen mit weiteren Selbstständigenverbänden und einer Allianz der acht wichtigsten deutschen Personaldienstleister (Hays, gulp, etengo u.a.) zum Protest gegen das Werkvertragsgesetz aufgerufen. Innerhalb von drei Tagen wurden 120.000 (über die Gesamtlaufzeit sogar 150.000) E-Mails an Abgeordnete versendet sowie tausende von Briefen. Dadurch und durch zahlreiche weitere Aktionen, konnten wir zwar […]

    mehr erfahren 〉

  8. Christa Weidner für Werner-Bonhoff-Preis nominiert

    Die frühere Sprecherin der VGSD-Arbeitsgruppe „Scheinselbstständigkeit“ ist zusammen mit einem Medizintechnikhersteller aus Halberstadt und einem Kleinunternehmer aus Niedersachsen für den Werner-Bonhoff-Preis „wider den §§-Dschungel“ 2016 nominiert. Die drei Unternehmer mussten sich langwierig mit scheinbar übermächtigen Bürokratien auseinandersetzen und bekamen am Ende Recht. Wer der Gewinner des mit 50.000 Euro höchstdotierten deutschen Wirtschaftspreises ist, erfahren wir […]

    mehr erfahren 〉

  9. Chefdirigent der Dresdner Philharmonie darf nach jahrelangem Streit mit DRV selbstständig bleiben

    Die Regelungen zur Scheinselbstständigkeit sind offenbar so unklar, dass nicht mal staatliche Stellen ohne gerichtliche Nachhilfe zur selben Einschätzung gelangen. Die Stadt Dresden und die Deutsche Rentenversicherung (DRV) streiten seit mehreren Jahren über das Beschäftigungsverhältnis von Philharmonie-Chefdirigent Prof. Michael Sanderling. Dresden sagt: Er ist selbstständig. Die DRV sagt: Er ist angestellt. Heute gab die DRV […]

    mehr erfahren 〉

  10. SPD-Selbstständige diskutieren u.a. mit VGSD über Sozialversicherungspflicht und Mindesthonorare

    Am 16.06.2016 um 19 Uhr lädt die Münchener Sektion der Arbeitsgemeinschaft Selbständige (AGS) in der SPD zu der Diskussionsveranstaltung „Selbständige Kreative: REICHT’S DIR?!“ – Die Veranstaltung findet im Kreativquartiert am Leonrodplatz, Halle 10, Schwere-Reiter-Str. 2 statt. Auch wenn Du kein Kreativer bist: Schau Dir die folgenden Diskussionsthemen an und schreibe unten gerne als Kommentar Deine […]

    mehr erfahren 〉

  11. Arbeitgeber fordern Altersvorsorgepflicht für Selbstständige

    In einem gestern veröffentlichten rentenpolitischen Grundsatzpapier mit dem Titel „Nachhaltige Finanzierbarkeit und Leistungsfähigkeit unserer Alterssicherungssysteme sicherstellen“ (PDF) positioniert sich der Bundesverband Deutscher Arbeitgeber (BDA) zur aktuellen Debatte um die Zukunft der gesetzlichen Rentenversicherung. Am Ende des fünfseitigen Papiers fordern die Arbeitgeber die Einführung einer Vorsorgepflicht für Selbstständige.   Arbeitgeber und Gewerkschaften einig? Auch die Gewerkschaften […]

    mehr erfahren 〉

  12. Petition zum Thema Scheinselbstständigkeit an Staatssekretärin Fahimi übergeben

    Am 4. Mai 2016 haben Hendrik Schäfer und ich (Andreas Lutz) von der VGSD-Arbeitsgruppe Scheinselbstständigkeit die Petition „Rechtssicherheit für Selbstständige und ihre Auftraggeber“ an BMAS-Staatssekretärin Yasmin Fahimi übergeben. (Mehr über Yasmin Fahimi am Ende diesen Beitrags.) 21.833 Mitzeichner hatten die Petition zu diesem Zeitpunkt unterzeichnet (inzwischen sind es mehr als 22.000, eine Mitzeichnung ist weiter […]

    mehr erfahren 〉

  13. VGSD zu Gast bei der European Medical Writers Association (EMWA)

    Vom 10. bis 14. Mai treffen sich im Münchener Sheraton-Hotel am Arabellapark medical writers, also Autoren und vor allem Autorinnen, die sich auf medizinische Fachtexte spezialisiert haben (Programm). Der Kontakt zu ihrem Verband, der European Medical Writers Association (EMWA) war bereits vor Jahren durch einen Fachtext über das deutsche Steuersystem entstanden, den wir  zur Mitgliederzeitschrift […]

    mehr erfahren 〉

  14. JETZT Druck auf Politik machen: Heute startet zweite Brief-Aktion für mehr Rechtssicherheit

    Das Werkvertragsgesetz wird in Kürze im Bundeskabinett beschlossen. Eine massive Verschlimmerung der bestehenden Rechtsunsicherheit haben wir zwar erfolgreich verhindert, aber die bestehende DRV-Verwaltungspraxis, die unsere Auftraggeber massiv verunsichert besteht fort. Daran müssen wir die Politik im Rahmen weiterer Aktionen nun erinnern, um eine Korrektur dieser Praxis zu erreichen.   Die Rechtsunsicherheit bleibt – der Protest […]

    mehr erfahren 〉

  15. Schnell melden: Wer ist bereit, ein 15-Sekunden-Statement von sich aufzuzeichnen?

    Im Rahmen der Aktion Experten-Arbeit-Stärken.de suchen wir noch dringend Freiberufler / Experten / Betroffene, die bereit sind diese Woche oder am Pfingst-Wochenende ein ca. 15 Sekunden langes Video von sich aufzuzeichnen (mit Smartphone oder Webcam). Die Statements mit Euren O-Tönen werden dann zusammengeschnitten und das Video auf der obigen Seite veröffentlicht und über Social Media […]

    mehr erfahren 〉

  16. Koalitionsbeschlüsse zum Werkvertragsgesetz nun bekannt / Stellungnahmen

    Die Beschlüsse des Koalitionsausschusses von Dienstag abend zum Werkvertragsgesetz sind jetzt bekannt. Bezüglich der Werkverträge muss Andrea Nahles wie erwartet der Union und den Arbeitgebern nicht weiter entgegenkommen. Es bleibt beim Wegfall des Kriterienkatalogs und der Vermutungsregelung, wie er sich im Referentenentwurf vom Februar 2016 von Ende Februar widerspiegelt. Beschlossen wurden die folgenden, vorrangig das […]

    mehr erfahren 〉

  17. Koalitionsspitzen einigen sich auf Werkvertragsgesetz / voraussichtlich am 18.5. im Kabinett

    Nach monatelangem Hin und her haben die Spitzen der Koalitionsparteien CDU, CSU und SPD heute Abend im Kanzleramt ihren Streit um das Werkvertragsgesetz beigelegt. Arbeitsministerin Nahles durfte anschließend vor der Presse den Erfolg melden:   „Es wird in Zukunft klare Regeln für Arbeitgeber und Arbeitnehmer geben, um den Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen zu bekämpfen. […]

    mehr erfahren 〉