Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Heiko Rudolf

Heiko Rudolf, Unternehmensberater

Unternehmesberatung Freiberufler

Vereinsmitglied
BAFA-Berater
Vorteilsangebot
Telefon
Weiteres
Adresse
Danckelmannstr. 19
14059 Berlin

Über mich

1) Einsatz für existentielle Belange von Kleinunternehmern insb. zur Thematik der drohenden Altersarmut für Kleinunternehmer, da sie sich nur eingeschränkt sozialversichert absichern können.
2) Einsatz für einen besseren Zugang für Kleinunternehmer zu Eigenverwaltungsverfahren unter Insolvenzschutz, um auch diese Unternehmen erhalten zu können.
3) Beratungsförderung für KU / Insb. Einsatz vs. Diskriminierung v. Kleinunternehmen bei der BAFA-Förderung. Ggf. Reaktiv. KfW-Förderung üb

Vorteilsangebot für Vereinsmitglieder

für Kleinunternehmer und Selbständige in Berlin und im Land Brandenburg: kostenlose Erstberatung nach vorheriger Terminabstimmung (Themenauswahl):
- Strategieberatung
- Sanierungsberatung
- Unternehmensnachfolge (ganzheitlich für Übergeber und Übernehmer)
- Finanzierungskonzepte unter Einschluss öffentlicher Förderungen
- Gründungsberatung
- Controlling (rohertragsorientierte Unternehmensführung)
- gewinnoptimal Preisbildung
- Coaching zum Eigensinn und Erleben von Sinnhaftigkeit
....

Heiko Rudolf Schließen

Berater

Tätigkeitsdauer

  • Als Berater tätig seit 31 Jahren und 2 Monaten
  • Bei der BAFA registriert seit 31 Jahren und 2 Monaten

Umsatzanteile

  • Umsatzanteil Gründungs- und Unternehmensberatung insgesamt: 100%
    • Umsatzanteil Beratung Solo-Selbstständige: 10%
    • Umsatzanteil Beratung Kleinstunternehmen: 60% (1 bis 10 Mitarbeiter)
    • Umsatzanteil Beratung größerer Unternehmen: 30%

Qualifikation als Gründungs- und Unternehmensberater

  • Dipl. Betriebswirt (VWA), 1998
  • Dipl. Sozial-/Gesundheitsökonom (VWA), 2001
  • Dipl. Kirminalist (Humboldt-Uni zu Berlin), 1991
  • Coach, zertifiziert DCV Deutscher Coachingverband eV, 2009
  • Berater Mitglied IBWF-Institut, 2002 bis heute

(Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung ... e.V. )

  • Mitglied KMU-Beraterverband, 2013 bis 2019
  • gelistet bei KfW-Berateragentur sowie beim BAFA

(Einsatz: u.a. für Gründungsberatung, Wachstumsberatung, Coaching, Krisenmanagement, Prozessoptimierung, Unternehmensnachfolge)

  • KMU Fachberater Sanierung
  • KMU Fachberater Unternehmensnachfolge; Zertifikat 2013
  • ESUG-Berater, zertifiziert seit 2015
  • Mitglied BV ESUG seit 2015
  • Listung als autorisierter Berater - uWM-Programm "UnternehmensWert:Mensch“; seit 2015 und 2017 ff. uWm plus
  • Mitglied Verband d. Gründer und Selbständigen D (VGSD) e.V. VGSD, seit 2019

Beratungsansatz/-methodik

In meiner Ausrichtung setze ich mich übergreifend generalistisch für existentielle Belange von inhabergeführten Unternehmen (meist Kleinunternehmen) ein, die ich für das wahrhafte Rückgrat der Gesellschaft halte. Denen gilt meine ganze Aufmerksamkeit und Leidenschaft.
Ich kann sehr gut mit Menschen arbeiten, die weniger kapitalgetrieben sondern vorrangig aus eigenem Unternehmerdenken heraus agieren.
Und ich schätze, dass diese Menschen mit einem hohen Maß an sozialer Verantwortung und an existenzielle Haftung agieren und es ist mir ein Anliegen, existentielle Ängste zu nehmen und zu mehr existentieller Freiheit beizutragen.
Und so liegt auch ein Schwerpunkt der Beratung auf der vorsorglichen und nachhaltigen Unternehmensentwicklung, im Bedarfsfall bei einer begleitenden Sanierungsberatung im Hauptaugenmerk vorinsolvenzlich. Und wenn es gar nicht mehr anders geht auch unter Schutzschirm/Insolvenzschutz und kann dazu seit 2015 als zertifizierter ESUG-Berater agieren und begleiten.

Angebote, Dienstleistungen neben der Beratertätigkeit

Sanierungsberatung im Sinne des Unternehmenserhalts .

Das Gros der Sanierungsberatungen führt zum Erfolg; u.a. mit folgenden Ansätzen:

  • Vom Abgrunddenken zum Visionär
  • Rückenfreihalten für erfolgversprechende Sanierungen
  • Darlegung unterlegter Fortführungsprognose mit integrierter Ertrags-, Bilanz- und Liquiditätsplänen
  • Agieren im Netzwerk und mit Fachkompetenz
  • Unternehmensnachfolgeberatung (übergreifend für Übergeber und Übernehmer im Sinne von Unternehmenskontinuität)
  • Beratung zu einem motivierenden Rohertragsorientierten Controlling, wobei Pläne und die ggf. an Hausbanken übermittelten Forecast-Zahlen regelmäßig eingehalten bzw. übertroffen werden)
  • Coaching zur gewinnoptimalen Preisbildung (Hineinversetzen in den Kundennutzen, mögliche Quantifizierung, Mengen-Preis-Nachfrage-Relation)
  • Erstellung von individuell zugeschnitten Businessplänen mit rotem Faden, die sich von den allzu oft üblich anzutreffenden standardisierten Businessplänen unterscheiden.
Zum Seitenanfang

#

#
# #