GULP-Umfrage: Scheinselbstständigkeit bleibt ein Thema

Scheinselbstständigkeit ist auch in der GULP-Umfrage 2017 ein Thema.

Scheinselbstständigkeit ist auch in der GULP-Umfrage 2017 ein Thema.

Die „GULP Freelancer Studie 2017“ läuft bereits seit einiger Zeit – aber auch jetzt sollten IT- und Engineering-Freiberufler noch teilnehmen. Denn: GULP hat wieder Fragen im Programm, die wichtige Daten für die Debatte um Scheinselbstständigkeit liefern können. Beispielsweise wird erhoben, wie groß der Anteil der Arbeit beim Kunden vor Ort ist.

 

Repräsentative Aussagen über hochqualifizierte Freelancer

Die jährlichen Studien gehören zu den größten und wichtigsten Umfragen zum IT- und Engineering-Projektmarkt. Die Umfragen beschäftigen sich mit der Welt hochqualifizierter Freelancer: Zu den Themen gehören Stundensätze, Projektbedingungen, Leistungsanforderungen und Meinungen zu Trends und Skills. Aufgrund der großen Zahl der Teilnehmer gibt die Studie repräsentative Antworten und erlaubt Vorhersagen für wichtige Bereiche der deutschen Wirtschaft.

Teilnehmer der Studie erhalten die Ergebnisse exklusiv vor der offiziellen Veröffentlichung. Das Beantworten der Fragen dauert laut GULP maximal 15 Minuten. Zur Teilnahme an der Studie bitte hier entlang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.