Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Tipp: So wirkst du telegener auf Skype & Co.

Dana Geissler ist ausgebildete Schauspielerin, Sprecherin und Trainerin

Mangelnde Erfahrung und Eitelkeit tragen dazu bei, dass sich Teilnehmer von Videokonferenzen häufig unwohl fühlen. Was die Eitelkeit betrifft, gibt es allerdings Abhilfe: Schauspielerin und Sprecherin Dana Geissler verriet in der VGSD-Telko zum Thema „Skype, Zoom & Co. – so kommst du überzeugend rüber!“, welche Sofortmaßnahmen du ergreifen kannst, um auf Anhieb telegener zu wirken.

 

 

 

 

Licht von unten macht dich jünger

 

  1. Wer für optimale Beleuchtung sorgt, sieht deutlich jünger aus. Dies gelingt gut, wenn der Videokonferenz-Teilnehmer zugleich durch Tageslicht und künstlich von unten beleuchtet ist. Eine Beleuchtung von unten bringt man sinnvollerweise etwa im Knick zwischen Tastatur und Bildschirm an. Licht, das einen von unten anstrahlt, schmeichelt.
  2. Bei einer Videokonferenz ist es gut, beim Sprechen und auch ansonsten immer in die Webcam zu blicken – und nicht, was verlockend ist, auf den Bildschirm. Nur wer in die Kamera schaut, stellt gefühlt den Blickkontakt zum Gegenüber her. Klar ist es einerseits schade, dann nicht unmittelbar die Reaktionen des Gegenübers sehen zu können – andererseits höre man ja, so Geissler, wie die anderen Konferenzteilnehmer reagieren.
  3. Die Augen sehen größer und geöffnet aus, wenn die Kamera eher höher als niedriger positioniert ist. Das wirkt besser. Also: Beim Skypen den Laptop auf ein kleines Podest etwa aus Büchern aufbauen.

 

VGSD-Mitglieder können die Aufzeichnung mit Dana Geissler kostenlos ansehen. Klicke hier, um den Mitschnitt zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.