Zum Inhalt springen
VGSD-Netzwerktag mit Barcamp am 14./15. Oktober in Frankfurt: zu 80% ausverkauft Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Bestätigung der Identität als Werbetreibender für Ihr Google Ads-Konto

2 Personen fragen sich das

Hallo!

Google fordert die Bestätigung meiner Identität als Werbetreibender für mein Google Ads-Konto. Neben der Beantwortung einiger Fragen soll ich dafür auch meinen Personalausweis (Vorder- und Rückseite) hochladen. Ich scheue das Hochladen meines Ausweises ins Netz. Google hat daraufhin mein Konto gesperrt. Bin ich übervorsichtig?

Wie seht ihr das? Welche Erfahrung habt ihr?

Ich wäre sehr froh über eure Antworten, über Hinweise und Tipps!

Schöne Grüße,
Ann (Krombholz)

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Leider hat man hier nur die Wahl zwischen "Daten her oder keine Werbung mehr". Begründet wird das von Unternehmensseite vage: "Unser Ziel ist es, das Vertrauen in das Anzeigensystem zu stärken." Die Bekämpfung von Betrug und Falschangaben ist verständlich und legitim. Eine Rechtsgrundlage, die dem Unternehmen erlaubt, das Vorlegen einer Ausweiskopie und die Beschreibung des Geschäftsmodells zur Pflicht zu machen, wird auf den Support-Seiten aber nicht genannt. Nur unternehmensinterne Richtlinien werden angeführt. Eine DSGVO-konforme Speicherung, insbesondere eine Zusage, dass diese Bilder und sonstigen Angaben die EU nicht verlassen und auch nicht an Dritte weiter gereicht werden (z.B. andere Firmen des Konzerns), fehlt ebenfalls.

Daher ist folgende Vorgehensweise zu empfehlen:

1. Alle Informationen, die nicht unmittelbar zur Identifizierung der Person nötig sind, auf den Ausweisbildern unkenntlich machen, etwa: Unterschrift, Dokumentennummer, Körpermerkmale. (Das Foto kann man wahrscheinlich auch schwärzen, aber es erscheinen bestimmt ohnehin Fotos auf der eigenen Webseite.) Das Bundesinnenministerium nimmt dazu klar Stellung: www.personalausweisportal.de­/Webs/PA/D­…-node.html

2. Geschäftsangaben nicht ins letzte Detail ausformulieren, sondern knapp und allgemein halten.

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #