Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Gibt es für mich als selbstständige VHS-Lehrkraft (DAF/DAZ) einen Ausweg aus der Rentenversicherungspflicht?

1 Person fragt sich das

Meine VHS-Tätigkeit rechnet sich mit Rentenversicherungspflicht kaum, denn ich muss schon sehr viel in die Krankenversicherung zahlen.

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

2 Antworten

Akzeptierte Antwort

Für "selbstständige Lehrer und Erzieher" gilt für die Einnahmen aus dieser Tätigkeit grundsätzlich eine Versicherungspflicht in der Rentenversicherung.

Ausnahme 1: Dein Gewinn (also Betriebseinnahmen minus Betriebsausgaben), der/die sich auf die Lehrtätigkeit bezieht, liegt unterhalb der Geringfügigkeitsgrenze.

Ausnahme 2: Du beschäftigst eine/n Arbeitnehmer/in oberhalb der Geringfügigkeitsgrenze. Kurioserweise könnten es auf zwei Arbeitnehmer sein, die in Summe über der Geringfügigkeitsgrenze verdienen. Die Befreiung gilt nur für die Monate, in denen eine solche Arbeitgebereigenschaft vorlag.

3. Lösung: Du ersetzt eine Versicherungspflicht durch eine andere, für dich günstigere, wenn dafür die speziellen Voraussetzungen vorliegen: Wenn du Kunst oder Publizistik unterrichtest, bist du Pflichtmitglied in der Künstlersozialkasse (KSK). Dann übernimmt die KSK die Hälfte der Beiträge und du zahlst sie auch nur auf deinen tatsächlichen Gewinn und nicht fiktive Mindestbemessungsgrößen wie andere Selbstständige.

Wenn keine dieser Voraussetzungen vorliegt, bist du wohl rentenversicherungspflichtig. Bei der Meldung musst du beachten, dass die Deutsche Rentenversicherung (DRV) dich auch nach Lehrtätigkeiten im laufenden und den letzten vier Kalenderjahren befragen wird, woraus sich Nachzahlungen in erheblicher Höhe ergeben könnten.

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Akzeptierte Antwort

Wenn du dort angestellt bist, gibt es keine Möglichkeit die Rentenversicherung Beiträge nicht zu entrichten.

Ilona Nitzsche
Ilona Nitzsche
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #