Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Kombination Freiberufler und Angestellter

1 Person fragt sich das

Ich bin zur Zeit zu 50% ( = 20 Stunden) bei einem Unternehmen angestellt und den Rest meiner Zeit investiere ich in meine Kund:innen und Projekte als Freiberuflerin.

Jetzt überlege ich, ob ich auf 30 Stunden aufstocke, ohne meine freiberuflichen Aktivitäten ad acta zu legen.

Geht das überhaupt? Was ist zu beachten? Gibt es Gesetze oder Regeln, die in so einem Fall einschränkend wirken?

Liebe Grüße, Mona

Mona M. Kaluza
Mona M. Kaluza
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

0 Antworten

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #