Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Mit zwei Freunden möchte ich eine GbR gründen. Was muss ich alles tun?

2 Personen fragen sich das

Gibt es besondere Meldepflichten? Müssen wir einen Vertrag abschließen? ...

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

2 Antworten

Akzeptierte Antwort

Vertrag ist empfehlenswert. So viel wie möglich vertraglich festhalten: Wer bringt wie viel Geld mit ein, Gewinn Verteilung, Aufgaben Verteilung, Arbeitszeiten, wer kann was entscheiden und auch was passiert, wenn einer ausscheiden will. Fragebogen zur Gründung einer Personengesellschaft beim Finanzamt abgeben. Steuerberatung suchen.

Ilona Nitzsche
Ilona Nitzsche
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Akzeptierte Antwort

Für wichtig erachte ich es, sich zuerst über die o.g. Fragen ganz "unjuristisch" zu verständigen und Ideen zu notieren.
Gerade vor Gründung lassen sich mögliche Verläufe, die später zu Konflikten führen können, leichter besprechen und "gerechte" Lösungen finden. Man weiß ja noch nicht wer bspw. schwanger wird, weniger arbeitet und ob sich dann die Gewinnverteilung ändern soll.

Im zweiten Schritt kann man Muster-Verträge zu Hilfe nehmen und sich möglicherweise noch Anregungen für die vertragliche Gestaltung und Formulierungen holen. Beim umgekehrten Weg warne ich davor, weil sich oftmals die Gründenden Regelungen einhandeln, die sie weder richtig verstanden noch beabsichtigt haben.

Eine gute Rechtsberatung ist auf jeden Fall das Geld Wert, weil damit Rechtssicherheit geschaffen wird.
Die Vertragsgestaltung durch einen Anwalt ist nicht vorgeschrieben, auch eine notarielle Beglaubigung des GbR-Vertrages ist nicht erforderlich.

Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #