Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Sollte ich lebenslang in der KSK bleiben?

2 Personen fragen sich das

Ich bekomme von der Künstlersozialkasse einen Zuschuss zur PKV. Im Alter von 54 wurde mir von einem Versicherungsberater geraten, in der PKV zu bleiben, um meine Rückstellungen nicht zu verlieren und weil ich in der KSK bin. War das klug?

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

2 Antworten

Akzeptierte Antwort

Das war das einzige Argument des "Versicherungsberaters"? Sicher, dass es ein "Versicherungsberater" war und kein Vermittler? Hast du ihm ein Honorar gezahlt? Wenn nicht, dann war es kein "Versicherungsberater"...

Den Zuschuss der KSK bekommst du natürlich nicht mehr, wenn du nicht mehr in der KSK bist, zudem kann der ja auch geringer ausfallen, wenn dein Einkommen sinkt... Halte ich persönlich für zu gefährlich, kann aber anders aussehen, wenn du echt hohe Rücklagen bilden konntest und ein sehr stabiles, sicheres Einkommen hast?!?

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Akzeptierte Antwort

Richtig ist, die KSK fungiert wie ein Arbeitgeberanteil. Und beim Wechsel von der PKV in die GKV wären die Rückstellungen sprich Alterungsrückstellungen verloren. Doch es kommt mehr auf die künftigen Einnahmen sprich Ruhestandsituation an, für eine Gestaltung / Optimierung des PKV Tarifes. Auch hier aus der Rentenhöhe aus der DRV werden 7,3 % aus der Rentenhöhe als Zuschuss zur PKV gezahlt. Die Empfehlung ist das mal Stand heute auszurechnen in Euro, das bringt Klarheit.

Gerd Güssler
Gerd Güssler
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #