Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 02. + 03. März 2023 in Frankfurt/Main
Mitglied werden

Verpackungsverordnung - wie registrieren?

2 Personen fragen sich das

Guten Tag,

Ich bin freiberufliche Übersetzerin. Mein Büro ist weitgehend papierlos, denn ich verkaufe eine Dienstleistung, die per Mail oder über andere Online-Kanäle versendet wird.

In der Weihnachtszeit versende ich jedes Jahr ca. 5 Päckchen an gute Kunden. Dafür verwende ich in der Regel die Packsets der Deutschen Post.

Anscheinend muss ich mich damit als "Hersteller von Verpackungen" bei der Zentralstelle anmelden, weil ich "regelmäßig gewerbsmäßig Verpackungen in Verkehr bringe" (5 Stück, einmal jährlich). Dass ich gar kein Gewerbe betreibe, sondern Freiberuflerin bin, scheint hier irrelevant.

Schon die Begrifflichkeit "Hersteller von Verpackungen" impliziert eigentlich, dass die Verordnung vermutlich auf Warenversender abzielt. Das sehen die Mitarbeitenden der zentralen Registrierungsstelle aber anders, die mich unbedingt registriert haben wollen, nachdem ich den Fehler begangen habe, dort mal nachzufragen. Außerdem haben unsere geschätzten Rechtsanwälte im letzten Talk zu Abmahnungen darauf hingewiesen, dass das Fehlen der Registrierung eine solche nach sich ziehen könnte - gefundenes Fressen für Abmahnvereine sozusagen.

Aber ich habe es jetzt doch geschafft, mich zu registrieren - dass bei der "Nationalen Kennnummer" ein Drop-Down-Menü vorhanden ist, bei dem man auch ganz unten "Sonstige" und dann "keine" und "keine" eingeben kann, musste mir die zentrale Stelle erst einmal erklären. Beim Vertriebskanal habe ich einfach gar nichts angekreuzt.

Dass ich auf den Folgeseiten angegeben habe, nicht systembeteiligt zu sein, weil ich nur Verpackungen in Verkehr bringe, die üblicherweise nicht bei Privatpersonen anfallen (isch 'aabe gar keine Privatkunden) war klar, dann wurde ein Markenname der von mir versandten Verpackungen verlangt. Dort habe ich als Markenname "NN" eingetragen. Mal sehen ...

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Nachtrag: Eine Stunde nach der Anmeldung kam per E-Mail der Bescheid über eine Erstregistrierung beim Verpackungsregister. Den hefte ich jetzt in meinem Ordner "Bürokratiegedöns" ab, zeige ihn allen, die ihn sehen wollen, und halte mich natürlich an die Verpflichtung, mich dort zu melden, falls sich an der Situation etwas ändert. Freudig verkünde ich, das ich ab 11.11. (passendes Datum) Herstellerin bin von:

"Verpackungen, die nach Gebrauch typischerweise NICHT bei privaten Endverbrauchern als Abfall anfallen" (Markenname NN)

Wem das jetzt was bringt, ist mir nicht klar, aber Hauptsache Arbeitszeit darauf verschwendet.

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #