Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 02. + 03. März 2023 in Frankfurt/Main
Mitglied werden

Wann ist man insolvent und wer stellt das fest?

1 Person fragt sich das

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Wichtig zu wissen: Selbstständige können nur zahlungsunfähig, aber nicht überschuldet sein.

Nach § 17 InsO giltst du dann als zahlungsunfähig, wenn deine Schulden höher als dein Kontostand sind.

Das heißt: Du bist nicht zahlungsunfähig, wenn die Summe aus Bank und Kasse + der Umsatz der nächsten drei Wochen größer ist als die Summe der fälligen Verbindlichkeiten + innerhalb der nächsten drei Wochen fällig werdende Verbindlichkeiten. Ist es andersherum, wärst du zahlungsunfähig.

Ob du nun zahlungsunfähig bist oder nicht, stellt der/die vom Insolvenzgericht beauftragte/r Sachverständiger/in fest.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Pleite - und nun?
Was du über die Insolvenz von Soloselbstständigen wissen solltest

Mit Martin Gehlen

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #