Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Was ist beim Erhalt von Abfindungen zu beachten?

1 Person fragt sich das

Momentan bin ich von meinem Arbeitgeber in einer Transfergesellschaft geparkt. Für das Verlassen hat er mir eine relativ hohe Abfindung angeboten und ich habe sowieso vor, mich selbstständig zu machen. Was muss ich steuerlich beachten?

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Ich kann natürlich keinerlei verbindliche steuerliche Auskunft geben, sondern nur als Laie zusammenfassen, was ich gehört habe. Gerade, wenn es wie hier um viel Geld geht, rate ich dir eine Beratung durch einen kompetenten Steuerberater in Anspruch zu nehmen.

Die Abfindung fließt in der Regel beim Austritt aus dem Beschäftigungsverhältnis bzw. in deinem Fall aus der Transfergesellschaft.

Bei hohen Abfindungen ist es vorteilhaft, die sogenannte Fünftelregelung zu nutzen, um den Effekt der Steuerprogression zu verringern. Wichtig: Die Abfindung muss auf einen Schlag gezahlt werden. Wenn es an der "Zusammenballung" fehlt, der Arbeitgeber die Zahlung aus steuerlicher Unkenntnis also zum Beispiel auf zwei Jahre verteilt, musst du als Arbeitnehmer in der Konsequenz viel mehr Steuern als nötig bezahlen.

Bei hohen Abfindungen kann es außerdem zu dem paradoxen Effekt kommen, dass sich die Steuerlast durch zusätzliches Einkommen so stark erhöht, dass das Zusatzeinkommen durch die Steuerprogression aufgefressen wird. Da auch das Arbeitslosengeld der Progression unterliegt, kann der Bezug von Arbeitslosengeld im Jahr der Abfindung ein Verlustgeschäft darstellen!

Der Gründungszuschuss ist unter diesem Gesichtspunkt ganz besonders attraktiv, denn er unterliegt im Gegensatz zum ALG I nicht dem Progressionsvorbehalt: Er hat also keinen Einfluss auf die übrige Steuerbelastung! Weise deinen Steuerberater sicherheitshalber auf diesen Sachverhalt hin.

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #