Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Was ist wichtig für eine gute SEO-Website-Optimierung?

0 Person fragt sich das

Keywords können die Goolge-Suche optimieren und dafür sorgen, dass die Website ganz oben angezeigt wird. Doch dafür sollte auch die Website regelmäßig überarbeitet werden. Was ist dabei wichtig?

Im Talk gestellte Frage
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

3 Antworten

Akzeptierte Antwort

Um die Frage zu beantworten müsste erst einmal geklärt werden, in welchen Bereichen Du Deine Website optimieren willst.
Zunächst möchte ich aber festhalten, dass man "Websites" nur schwer bis gar nicht optimieren kann, sondern nur einzelne Seiten einer Website - das ist sehr wichtig zu unterscheiden, denn Suchmaschinen kennen keine Websites, sondern nur Webseiten.

Zur Auswahl stehen u.a.:

  • Auffindbarkeit in Suchmaschinen
  • Konvertiertung (der Besucher zu Kunden und Aufträgen)

Die Aussage, möglichst lange Texte zu schreiben, kann nur für einen bestimmten Bereich (SEO) und im Einzelfall richtig sein. Sie trifft vor allem für Blogs zu. Es gibt aber viele erfolgreiche Webseiten und Websites, die keinen Blog haben.
Für eine optimale Konvertierung von Besuchern zu Aufträgen stimmt sie nicht: Viele Besucher von Webseiten lassen sich durch lange Texte sogar vom Kauf / Aktion abhalten.

Um eine bessere Konvertierung (Conversionrate) zu erreichen kann eine Optimierung darin bestehen, spezielle Landingpages, die Besucher zum Kauf (zur Aktion) hinleiten. Diese Technik nutzen nahezu alle erfolgreichen Webseiten.

Hier lohnt es sich, sich z.B. an dem klassischen AIDA-Formulierungsschema für Verkaufstexte zu orientieren UND auf der Webseite (Landingpage) auch entsprechende CTAS (Call-to-Actions) einzubauen - das sind z.B. "Hier klicken"-Buttons oder "Kontaktformulare".
Wie schon eingangs erwähnt, halte ich die Frage aber für zu allgemein gestellt, um eine wirklich qualifizierte Antwort darauf zu geben.

Robert Flachenäcker
Robert Flachenäcker
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Ausführliche Antwort des Experten

SEO für dich
So wird dein Angebot auf Google gefunden

Mit Sarah Depold

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Akzeptierte Antwort

Grundsätzlich empfiehlt es sich, möglichst lange Texte zu verfassen. Diese sollten aber nicht künstlich in die Länge gezogen werden, sondern immer noch inhaltlich relevant sein.
Gelegentlich, je nach Kontext, kannst du dich an der Länge eines Wikipedia-Artikels orientieren. Eine neue Content-Marketing-Strategie empfiehlt, lange Blogposts mit ca. 10.000 Wörter zu verfassen und darunter passende Artikel zu verlinken.

Du solltest alle sechs Monate die Inhalte deiner aktualisieren, damit Google deine Seite erneut registriert. Hier reicht es nicht, nur das Veröffentlichungsdatum zu ändern: Du solltest auch den Inhalt auf seine Aktualität überprüfen. Wird dein Artikel allerdings schon ganz oben auf Google gerankt, solltest du vorher überprüfen, ob sich viel ändern würde, wenn der Artikel neu angepasst wird: Hier ist weniger oft mehr.

Bilder solltest du entsprechend benennen und darauf achten, dass die eigene Domain am Ende steht. Bei der Benennung solltest du Bindestriche anstatt von Unterstrichen benutzen, außerdem sollte das Bild komprimiert angezeigt werden.

Ähnlich wie in Wikipedia kannst du innerhalb eines Beitrags mit anderen internen Links auf einen passenden Artikel verweisen. Für lokale Unternehmen gibt die Expertin den Tipp, bei Google My Business ein kostenloses Profil anzulegen. Wenn jemand dein Name googelt, erscheint ein informativer Kasten im rechten Bildschirmteil. In diesem kannst du Produkte verlinken und Statusupdates hinterlegen. Auch auf Google Maps wirst du nun angezeigt.

Ich habe versucht, die Antwort der Expertin kompakt zusammenzufassen, empfehle dir aber den Mitschnitt selbst anzuschauen oder anzuhören.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Akzeptierte Antwort

Versetz dich immer wieder in den Besucher deiner Website. Immer wieder, immer wieder.

Welche Sätze bringen ihn wirklich weiter? Optimiere sie!
Welche Sätze bringen keinen Mehrwert? Lösche sie!

Natürlich muss das Suchwort bzw. das dahinterliegende Problem im Epizentrum des Inhalts stehen/bleiben.

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #