Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Wie erkenne ich, welche Handlungsalternativen in stressigen Situationen bestehen und welche wann die richtige ist?

0 Person fragt sich das

Oftmals können Situation und Gespräche ganz anders verlaufen, als sie eigentlich geplant waren. Da hilft es meistens, sich entsprechend zu verhalten, um die Situation nicht eskalieren zu lassen. Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es?

Im Talk gestellte Frage
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Je nach Ausgangslage können folgende fünf verschiedenen Handlungsalternativen bewusst eingesetzt werden, um ein wenig Druck aus der jeweiligen Situation zu nehmen.

In der ersten Situation wirst du unerwartet mit einer Frage oder einem Problem konfrontiert und reagierst daher frei aus dem Bauch heraus. Das bedeutet, du sprichst, bevor du überlegst. Oftmals merkst du schon währenddessen, dass das nicht unbedingt die beste Wahl war. Es empfiehlt sich, nach der Auseinandersetzung nochmals den Dialog zu suchen und dem Gegenüber den eigenen Standpunkt besser zu erklären.

Noch besser ist es, in einer solchen Situation zuzugeben, dass du mit dieser Frage überrumpelt wurdest. So kannst du erst einmal in Ruhe über deine Antwort nachdenken und deine Worte weise wählen.

Eine dritte Alternative stellt die “Offenbarung der Selbstklärung” dar. Noch während des Gesprächs lässt du dein Gegenüber an deinen eigenen Gedanken teilhaben. Deine Gedanken und die Ergebnisfindung sollten allerdings nicht zu ausführlich sein und sich an die Beziehung mit der anderen Person anpassen. So kannst du ausführlich und ehrlich mit der anderen Person reden und besser Kompromisse schließen.

Zusätzlich hast du noch die Möglichkeit, dein Gegenüber zunächst noch mit Gegenfragen zu konfrontieren, bzw. hinzuhalten: Durch diesen “kommunikativen Notdienst”, lenkst du die Fragestellerin oder den Fragesteller ab und kannst dir deine Antwort parat legen. Diese teilst du dann letztendlich deiner Zuhörerschaft mit. Übrigens: Oberflächliche Fragen wie “Wie ist dir diese Idee gekommen?” oder auch “Wie geht es dir damit?” vermitteln dem anderen das Gefühl, gehört zu werden.

Die wohl wünschenswerte Option ist wohl die, das Geschehen schnell einordnen und nach der Rolle, der Situation und der Einstellung entsprechend handeln zu können.

Ich habe versucht, die Antwort der Expertin kompakt zusammenzufassen, empfehle dir aber den Mitschnitt selbst anzuschauen oder anzuhören.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Ausführliche Antwort des Experten

Projektmanagement
Kommunikation in stressigen Situationen - Rollenklärung und Handlungsalternativen

Mit Katja Hesse

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #