Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Who is who Laura Hahn

Langeweile? Die kommt in Lauras Selbstständigkeit nie auf! Sie ist Dolmetscherin und engagiert sich außerdem als Sprecherin in der Regionalgruppe Rhein-Neckar.

Ich bin freiberufliche Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin für Spanisch und Französisch. Die Arbeit mit Sprachen finde ich toll, weil sie so vielseitig und wandelbar sind wie die Kulturen, in denen sie gesprochen werden. Bereits seit meiner Kindheit hat mich diese Vielfalt fasziniert und daher stand mein Berufswunsch auch relativ schnell fest. Als Dolmetscherin schlage ich täglich Brücken zwischen Kulturen und Menschen. Besonders spannend finde ich an diesem Beruf außerdem, dass ich mich immer wieder in neue, spannende Fach- und Themengebiete einarbeiten und Neues lernen kann.

Vom Neben- zum Hauptberuf

Nach dem Studium begab ich mich zunächst in eine Festanstellung in Teilzeit. Ich dolmetschte und übersetzte damals schon ab und zu nebenberuflich, jedoch lange nicht so viel, wie ich es mir gewünscht hätte. Zudem merkte ich immer mehr, dass ich als Angestellte, und noch dazu in einer fachfremden Branche, in der meine spezifischen Fachkenntnisse und Fähigkeiten eher selten gebraucht wurden, auf Dauer nicht glücklich werden würde. Der Gedanke, mich hauptberuflich selbstständig zu machen, um endlich voll als Dolmetscherin und Übersetzerin arbeiten zu können, kristallisierte sich daher immer mehr heraus. Es dauerte jedoch noch eine Weile, bis ich den Schritt wagte.

Heute kann ich es mir kaum noch anders vorstellen. An der Freiberuflichkeit schätze ich insbesondere die Freiheit, unabhängig und selbstbestimmt arbeiten zu können, eigene unternehmerische Entscheidungen zu treffen und meine Kreativität und Neugierde voll auszuleben. Schau gerne auf meiner Webseite, meinem LinkedIn-Profil oder meinem VGSD-Branchenprofil vorbei, wenn du mehr über mich und meine selbstständige Tätigkeit als Dolmetscherin und Übersetzerin erfahren wollt.

Mein aktives Engagement beim VGSD

Auf den VGSD wurde ich zu Beginn der Corona-Pandemie aufmerksam. Das Gefühl, in dieser Ausnahmesituation nicht alleine zu sein, und die vielen Informationen und Talks rund das Thema Corona-Hilfen (und darüber hinaus) gaben für mich den Ausschlag, aktiv zu werden. Als Regionalgruppensprecherin möchte ich - gemeinsam mit Ben und Matthias - bei unseren regelmäßigen Treffen die Selbstständigen der Region Rhein-Neckar zusammenbringen und so den Austausch über die Branchen hinweg fördern.

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
... bitte warten ...
Zum Seitenanfang

#

#
# #