Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Echtzeit-Debatte auf ZEIT.de mit Andreas Lutz

ZEIT.de hat uns eingeladen, eine Leser-Debatte (eine Art Chat) zu führen zum Thema

"Wie lässt sich eine Lobby für Selbstständige aufbauen?”.

Unser Vorstand Andreas Lutz beantwortete heute von 16:00 bis 17:30 Fragen von ZEIT.de-Lesern, was und wie wir mit dem VGSD Verbesserungen für Gründer und Selbstständige erreichen wollen.

Die Fragen und Antworten findet Ihr unter

http://www.zeit.de/community/2014-06/selbstaendige-lobby-debatte

(unten auf der Seite unter “Leserkommentare”)

Diese Fragen hat Andreas beantwortet:

  • Öffentliche Wahrnehmung von Selbstständigen, Vorurteile gegen Selbstständige
  • Ist der Begriff "Lobby" nicht negativ besetzt? Wie unterscheidet sich der VGSD?
  • Wie kann man Vereinsmeierei verhindern?
  • Wann und aus welchen Gründen wurde der VGSD gegründet?
  • Woher kommt die Bevorzugung abhängiger Beschäftigung gegenüber selbstständigen Tätigkeiten?
  • Ab wann sind festangestellt Mitarbeiter sinnvoll? - Wie kann der VGSD bei solchen praktischen Fragen helfen?
  • Beobachtet auch der VGSD verschärfte Prüfungen der Deutschen Rentenversicherung (DRV) in Hinblick auf Scheinselbstständigkeit?
  • Wie kann man für IT-Berufler die Wettbewerbs- und Vertragsfreiheit erhöhen?
  • Welche Auswirkungen hat die Vervierfachung der Beiträge zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung?
  • Was halten Sie von einer allgemeinen Rentenversicherungspflicht wie in der Schweiz?
  • Warum müssen Selbstständige einen so hohen Mindestbeitrag zur Krankenversicherung bezahlen und wie lässt sich das ändern? Was sagen Sie zu anderen Praktiken der gesetzlichen Krankenversicherung, durch die Selbstständige benachteiligt werden?
  • Welche Parteien sind am gründer- und selbstständigenfreundlichsten?
  • Wie beurteilen Sie die Arbeit anderer Verbände, z.B. des Bundesverbands der Freien Berufe?

Gerne könnt Ihr auch nachträglich noch Fragen stellen oder Kommentare schreiben!

Eine ähnliche Leser-Debatte gab es übrigens vor wenigen Tagen mit Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, dem sozialpolitischen Sprecher der Grünen. Andreas hatte die Gelegenheit genutzt, (eher gegen Ende) kritische Fragen an ihn zu stellen, unter anderem zum Mindestbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung und zu den Auswirkungen einer Bürgerversicherung auf Selbstständige.

Die Debatte mit Dr. Strengmann-Kuhn findet Ihr unter http://bit.ly/TvHGzD (unten auf der Seite unter “Leserkommentare”)

Neuester Hilfreichster Kontroversester
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Zum Seitenanfang

#

#
# #