Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Online-Treffen via BigBlueButton VGSD Hannover lockt neue Teilnehmer an

Die Welle ist zurück, deswegen fand auch der März-Stammtisch des VGSD Hannover im Online-Raum statt, aber ganz real. Diesmal hatten 13 Teilnehmer den Weg an das Mikrofon und die Kamera gefunden. Darunter waren neben den unvermeidlichen ITlern (zu denen sich der Chronist auch zählt) auch andere Professionen: Ingenieurbau, Management-Beratung, Foto&Videos, Interimsmanager und Büroorganisation.

Aktuelles aus der Verbandsarbeit, Scheinselbstständigkeit und die Vorteile von LinkedIn waren die großen Themen des Treffens.

Kleinere Probleme mit der Technik wurden elegant umgangen, während die Regionalsprecherin Susi Freudenberg die Vorstellungsrunde moderierte - ganz traditionell über Stimme und Bild. Da dieses Mal erfreulicherweise viele ‚Neue‘ dabei waren, wurde dies auch ausführlich betrieben.

In den folgenden Berichten aus der Verbandsarbeit floss auch der aktuelle Vorschlag für die neue Webseite der Regionalgruppe ein. Der Verband will die Regionalgruppen mehr hervorheben und es gab einen konkreten Entwurf, den wir Seite für Seite durchgesehen haben. Insgesamt befanden die Anwesenden den Ansatz gut, wenn auch die Eingangsseite etwas Kritik abbekam. Nun ist es an der Regionalgruppe, die notwendigen Inhalte zu liefern; dafür werden die Regionalsprecher*innen wenn nötig auch nach Hilfe aus der Gruppe rufen.

Auch diesmal gab es dann einige fachliche Diskussionen zum Thema Scheinselbstständigkeit, der Allmacht der Vermittlungsagenturen (die gar nicht so allmächtig sind) und warum LinkedIn besser funktioniert in der Akquise als Xing.

Herzliches Stammtisch-Feeling - auch online!

Weil erfreulich viele neue Gesichter dabei waren, gab es eine ausführliche Vorstellungsrunde.

Nach dem offiziellen Teil stellte sich schnell eine gewisse Stammtisch-Atmosphäre her. Unter maßvollem Einfluss von Eisbock-Bier, Tee, Saft und anderen Getränken wurden die großen Themen der Welt abgehandelt: Das Halten von Hühnern und die Nachhaltigkeit von Ziegen, die Gebühren für die Tierseuchenkasse und andere Haustier-Dramen.

Mit dem ‚open mike‘ entspann sich ein entspanntes Gespräch, in das wir auch noch die Nachzügler integrieren konnten. Ein gelungener Abend, allerdings müssen wir wohl das nächste Mal ein wenig Musik auflegen, um dem klassischen Stammtisch noch näher zu kommen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch! Wir treffen uns diesmal außer der Reihe eine Woche später, damit wir aktuell vom Aktiventreffen am 21. April berichten können. Wir hoffen, dich und gerne auch Neue gesund und munter begrüßen zu können. Hier kannst du dich für den Stammtisch am 27. April 2021. anmelden.

Text und Bild: Susi Freudenberg

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...