Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Telko: „Elterngeld für Selbstständige – Was ist zu beachten?“

Christine Multhauf von der Beratungsstelle Elterngeld.net

Seit mehr als zehn Jahren erhalten frisch gebackene Eltern als Ausgleich für finanzielle Nachteile in der Frühphase der Familiengründung Elterngeld. Das gilt auch für Selbstständige. Allerdings ist es für Selbstständige deutlich komplizierter, diese Förderung zu beantragen, und umfangreicher als für Eltern, die nur Einkünfte aus nichtselbstständiger Tätigkeit erzielen. Wer im Paragraphen-Dschungel den Überblick verliert, wird mit großer Wahrscheinlichkeit Geld verlieren.

Welche Fallstricke Selbstständige bei der Antragstellung erwarten, welche Gestaltungsspielräume es zu nutzen gilt und wie sich das Elterngeld berechnet, erfährst du in unserer nächsten Experten-Telefonkonferenz am Dienstag, 10. September 2019, um 16:00 Uhr von Christine Multhauf, die Selbstständigen für die Beratungsstelle Elterngeld.net beim Beantragen zur Seite steht.

 

Diese Fragen werden Elke Koepping und Kathrin Mathis Christine Multhauf stellen

  • Wann habe ich als Selbstständige/r Anspruch auf Elterngeld?
  • Was ist die Bemessungsgrundlage für die Höhe meines Elterngeldes?
  • Wann darf ich während des Bezugs von Elterngeld arbeiten?
  • Wieviel Gewinn darf ich wann haben? Kommt es dabei auf das Leistungs- oder das Rechnungsstellungsdatum an?
  • Wo sind die Stolperfallen?
  • Was sind „Lückenmonate“ und wie kann ich diese für mich nutzen?
  • Warum ist das Beachten der Lebensmonate wichtig?
  • Bis wann muss Elterngeld beantragt sein, ohne dass der Anspruch verloren geht?
  • Welche Nachweise muss ich einreichen?
  • Was ist mit meinem Partner / meiner Partnerin?

 

Melde dich jetzt kostenlos an, damit wir dir rechtzeitig die Zugangsdaten zusenden können. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.