Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Kann ich mich von der Umsatzsteuer befreien lassen?

1 Person fragt sich das

Aufgrund einer Anstellung habe ich nur noch wenig Zeit und erziele weniger als 5.000 Euro pro Jahr aus meiner Selbstständigkeit. Da lohnt sich das mit der Umsatzsteuer für mich nicht mehr.

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Ist mit 5.000 EUR Umsatz oder Gewinn gemeint? Jedenfalls können Sie problemlos zur "Kleinunternehmerregel" optieren, wenn Sie
in 2021 max. 22.000 Euro

und in 2022 voraussichtlich max. 50.000 Euro

an UMSATZ erzielen. Für 2022 wäre das theoretisch noch möglich, aber dann müssten Sie alle Rechnung seit Jahresbeginn korrigieren.

"Lohnen" halte ich für relativ. Es wäre ja alles eine Frage der Preis- bzw. der Honorargestaltung. Ob Sie nun 119 EUR (brutto) die Stunde nehmen oder 100 EUR (Kleinunternehmerregel), käme es beim Umsatz auf dasselbe hinaus. Aber, bei den Betriebsausgaben können Sie dann nicht mehr die Vorsteuer "ziehen".

Wenn Sie Kopfarbeiter sind und Ihre Kunden Konsumenten, ist das mit der Kleinunternehmerregel "OK". Wenn Ihr Kunden aber Unternehmer sind und zukünftig Leistungen von einem "Kleinunternehmer" erhalten, sollte man hinterfragen, wie das wirkt.

Sie sehen, allgemeingültig kann man das nicht beantworten. Dazu braucht man mehr Informationen,

einen schönen Abend,
wünscht Ihnen,
Markus Hübner

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #