Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Reicht die gesetzliche Absicherung bei Berufsunfähigkeit aus? Was wäre der Zusatz-Nutzen einer Versicherung?

1 Person fragt sich das

Ich überlege, für alle Eventualitäten meines künftigen Lebens und Arbeitens vorzusorgen; dabei bin ich über die Möglichkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung gestolpert. Brauche ich das wirklich - bisher bin ich im Vertrauen durchs Leben gegangen, dass der Staat mich im schlimmen Fall auch finanziell auffangen würde? Wie sieht der gesetzliche Schutz im Falle von Berufsunfähigkeit aus?

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

2 Antworten

Akzeptierte Antwort

Der Gesetzgeber bietet einen sehr geringen Schutz. Zum einen musst du 5 Jahre Pflichtmitglied in der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) gewesen sein, davon 3 Jahre Pflichtbeiträge gezahlt haben. Dann prüft ein „Amtsarzt“, ob du voraussichtlich die kommenden 3 Jahre keinen anderen Beruf mehr ausüben kannst, den der allgemeine Arbeitsmarkt hergibt.. Hierbei unterscheidet er wie folgt: 6 Std. tgl. keine Leistung. (Solltest du keinen Beruf mehr ausüben können, bist du pleite, denn mit 35% des letzten Brutto (im Schnitt 425€ mtl., wirst du zum Sozialfall).

Problematisch ist es hinsichtlich der Tätigkeit. Da du als UnternehmerIn angesehen wirst, ist das Delegieren und Planen und Repräsentieren eine Eigenschaft, die du auch mit starken Depressionen, Querschnittsgelähmt und Krebs wahrnehmen könntest. Der Berufs des CallCenter Agenten ist seit einiger Zeit eine der beliebtesten Berufe, auf die auch Ingenieure oder Notare „verwiesen“ werden würden.

Dennis Wolfram
Dennis Wolfram
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Akzeptierte Antwort

Je nach Alter reicht die Erwerbs Unfähigkeits Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung nicht aus. Im schlimmsten Fall müsste Sozial Hilfe beantragt werden.

Ilona Nitzsche
Ilona Nitzsche
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #