Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Was passiert bei einer Verletzung der AWV-Meldepflicht, weil ich eine Auslandsüberweisung nicht gemeldet habe?

1 Person fragt sich das

Ich habe eine Auslandsüberweisung von mehr 12.500 Euro getätigt und bin jetzt erst darauf gestoßen, dass ich diese hätte melden müssen.

Mitgliederfrage (via VGSD)
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Die Meldefrist umfasst den Zeitraum bis zum siebten Kalendertag des Folgemonats, nachdem die Überweisung oder Zahlung erfolgt ist. Die Missachtung dieser Meldepflicht ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld von bis zu 30.000 Euro bestraft werden.

Eine Fristverlängerung wird grundsätzlich nicht gewährt.

Wurde für einen Monat fälschlicherweise keine Meldung abgegeben, muss dies unverzüglich nachgeholt werden. Bei der Meldung muss der betreffende Monat angegeben werden, in dem die Transaktion stattgefunden hat.

Im Zweifelsfall: Ruf einfach die Hotline der Bundesbank an. Die Mitarbeiter dort sind nach unserer Erfahrung innerhalb der Öffnungszeiten (siehe oben) gut erreichbar und freundlich.

Ich selbst habe die Frist aber noch nicht versäumt, also keine praktische Erfahrung damit gemacht, von daher freue ich mich über praktische Erfahrungsberichte von Mitgliedern Nutze gerne die Kommentarfunktion hier oder schreibe deine eigene Antwort auf diese Frage!

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #