Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Was sollte ich über Ablauf und Kosten des gerichtlichen Mahn- und des Klageverfahrens wissen?

0 Person fragt sich das

Nicht alle Kunden bezahlen ihre Rechnung sofort und nutzen den gegebenen Zahlungszeitraum aus. Doch was, wenn eine Zahlung, solange überfällig ist, dass es zu einem Gerichtsprozess kommt? Mit welchen Kosten sollte ich rechnen?

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Das gerichtliche Mahnverfahren wird in zwei Abschnitte gegliedert: Das Verfahren um den Anlass des Mahnbescheides und anschließend das Verfahren um den Erlass des Vollstreckungsbescheides. Somit gibt es immer wieder die Möglichkeit, dass sich der Schuldner doch noch wehrt.

Zunächst stellst du einen Antrag, der auf amtlichen Vordruck gemacht werden kann. Auf der zentralen Adresse findet auch zugleich eine Plausibilitätskontrolle statt. Der Ablauf des gerichtlichen Mahnverfahrens kann vier bis sechs Wochen dauern. Wenn du also damit rechnen kannst, dass Widerstand geleistet wird, ist eine Klage sinnvoller.

Die Kosten richten sich nach dem Streitwert, die Gerichtskosten und Anwaltskosten richten sich nach dem Betrag, den du einforderst. Bei einem gerichtlichen Mahnverfahren sind diese deutlich günstiger als bei einem Klageverfahren. Das Klageverfahren kannst du immer dann selbst in die Hand nehmen, wenn die Grenze von 5.000 Euro nicht überschritten wird.

Nicht selten kommt jemand in Zahlungsschwierigkeiten und kann das Geld in absehbarer Zeit zahlen. Hier kann dann ein abstraktes Schuldanerkenntnis zustande kommen und unterschrieben werden. Beim Notar unterschreibt der Schuldner, dass ein bestimmter Betrag zurückgezahlt werden muss und er deswegen an einer Zwangsvollstreckung teilnimmt.

Ich habe versucht, die Antwort des Experten kompakt zusammenzufassen, empfehle dir aber den Mitschnitt selbst anzuschauen oder anzuhören.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Mahnwesen
Was tun, wenn ein Kunde nicht zahlt?

Mit Stephan Lüke

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #