Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Wie gelingt es Eltern, trotz beruflicher und familiärer Belastung eine ausgeglichene Beziehung zu führen?

0 Person fragt sich das

Welche Tipps lassen sich einfach in den Alltag integrieren?

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Kind, Job, Haushalt: Nicht selten leidet die Beziehung zu dem Partner unter dem Stress des Alltags. Romantische Ausflüge und schöne Stunden zu zweit kommen oft zu kurz.
Daher sollten sich Pärchen aktiv Zeit für sich nehmen und diese am besten regelmäßig planen. Plane mit deinem Lieblingsmenschen einen Tag in der Woche (oder im Monat) ein, an dem ihr alleine ausgeht. So habt ihr auf jeden Fall einen Abend nur für euch.

Zusätzlich kannst du dein Wochenende mit deinen eigenen Freunden verbringen. Außerdem solltest du darauf achten, dich regelmäßig zu bewegen und deinen Hobbys nachzugehen. Denn wenn du dich ein Stück weit mehr um dich selbst kümmerst, hat dies ebenfalls einen positiven Impact auf deine Beziehung.

Du bist ein Zahlenliebhaber und würdest deine Zeit mit deinem Partner am liebsten mathematisch ergründen? Dafür stellt unser Experte die 3 x 3 - Formel vor. Du solltest mindestens drei Minuten mit deinem Herzensmensch am Tag reden. Zusätzlich ist es empfehlenswert, drei Stunden am Tag in Pärchen-Zeit zu investieren. Diese müssen nicht unbedingt am Stück verbracht werden, sondern können über den Tag aufgeteilt werden. Einer Beziehung tut es ebenfalls sehr gut, drei Tage im Jahr zusammen wegzufahren.

Der Experte empfiehlt zusätzlich, drei Auszeiten vom Alltag fest einzuplanen. Du kannst hier beispielsweise deinen Partner mit einem schönen Abend zu zweit überraschen. Es muss sich dabei nicht immer um etwas Außergewöhnliches handeln. Vielmehr solltest du eine Art Vorfreude auf diese kleinen Events in deiner Beziehung entwickeln und darauf hinarbeiten.

Und wem der Alltag mal wieder zu stressig wird, dem sei gesagt: Nimm Unterstützung an. Es ist nichts Verwerfliches, als Elternpaar einen Babysitter, eine Nachhilfelehrerin oder einen Bekannten um Hilfe zu bitten.

Ich habe versucht, die Antwort des Experten kompakt zusammenzufassen, empfehle dir aber den Mitschnitt selbst anzuschauen oder anzuhören.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Eltern mit Kindern
Wie du Selbstständigkeit und Familie vereinbarst

Mit Robert Frischbier

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #