Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 02. + 03. März 2023 in Frankfurt/Main
Mitglied werden

Wie genau wird die Energiepauschale mit der Einkommensteuer verrechnet?

3 Personen fragen sich das

Ich habe gelesen, dass die Energiepauschale einkommensteuerpflichtig ist und entweder mit dem Lohn ausbezahlt wird oder - wie bei mir als Selbstständigem - mit der Einkommensteuervorauszahlung als Vorschuss ausgezahlt wird. In diesem Fall erfolgt die finale Festlegung dann mit dem Einkommensteuerbescheid. Wie geschieht dies genau?

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Die im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung festgesetzte Energiepreispauschale (EPP) mindert die für das Jahr 2022 festgesetzte Einkommensteuer "im Wege der Anrechnung". Das heißt, sie wird von der im Einkommensteuerbescheid festgesetzten Einkommensteuer abgezogen. Die festgesetzte Einkommensteuer enthält bereits die Steuer auf die EPP, fällt also etwas höher aus also ohne EPP. Wenn man sie schon vorab erhalten hat, wird das dann vermutlich wieder gegengerechnet.

Ist die EPP nicht schon bei der Einkommensteuervorauszahlung "ausgezahlt" worden (indem sie dort die Vorauszahlung minderte) und übersteigt sie die festgestellte Einkommensteuer, kann es auch zu einer Erstattung kommen.

Zahlt der Arbeitgeber die Energiepauschale an den Arbeitnehmer aus, wird die EPP in der Einkommensteuerveranlagung weder festgesetzt noch angerechnet.

Ganz schön komplizierte Rechnerei, die hier wegen 300 Euro zu leisten ist...

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #