Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Wie werden meine monatlichen Einzahlungen In ETFs für die Altersvorsorge einkommenssteuerrechtlich behandelt? Einfach vom netto?

3 Personen fragen sich das

Ich liege etwa 700 Euro pro Monat für die Altersvorsorge zurück.

Mitgliederfrage (via VGSD)
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Wenn Einzahlungen in ein privates ETF-Depot gemeint sind, ja dann ist das vom Netto. Du kannst nichts steuerlich geltend machen und must in der Renten- / Auszahlungsphase die Entnahmen entsprechend der dann gültigen Steuergesetze versteuern. Kursgewinne und Dividenden sind Kapitalerträge.
Unter diesem Gesichtspunkt kann es von Vorteil sein, die Vorsorge in einer GmbH anzusparen. Das hat erhebliche Vorteile, weil der gesamte Gewinn ohne Lohnsteuer angelegt werden kann. Die Steuerlast verschiebt sich in die ferne Zukunft. Das Modell ist aber aufwändig und lohnt sich nur, wenn du viele Jahre sparst und das der Wesentliche Teil deiner Vorsorge ist.
Es gibt privat steuerliche Vergünstigungen, wenn das Ganze in einen Versicherungsmantel gesteckt wird. I.d.R. liegen die Kosten dieses Mantels aber weit über den steuerlichen Ersparnissen und fressen die Rendite im Vergleich zur Anlage vom Netto in einem einfachen privaten Depot auf. Bei Versicherung hast du zudem das Risiko, dass die angelegten Gelder nicht dir sondern der Versicherung gehören. Das ist leider mittlerweile ein sehr relevanter Fakt.

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #