Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Regionalgruppe Berlin–Brandenburg "Gendern" mit einer Expertin

Methode Genderleicht: Ein Austausch über die vielen Möglichkeiten der neutralen Sprache

Am 5. Oktober kam die Regionalgruppe Berlin–Brandenburg erneut zu einem Stammtisch zusammen. Dieses Mal stand ein sehr relevantes Thema auf der Agenda – es ging um das "Gendern".

Als ausgewiesene und selbstständige Expertin stand Christine Olderdissen, die auch das Projekt "Genderleicht" mit aufgebaut hat, der Regionalgruppe Rede und Antwort.

Impulsvortrag mit Tipps für die eigene Schreibroutine

Ihr Impulsvortrag ermöglichte eine sehr gute und vor allem praxistaugliche Annäherung an das Thema. Dabei ging es nicht um ein Richtig oder Falsch, sondern um die vielen Möglichkeiten, die diskriminierungsfreies Sprechen und Schreiben bieten. Christine gab viele Tipps rund um eine neue Schreibroutine.

Da besonders Selbstständige vor der großen Herausforderung stehen, eine neutrale Sprache in ihren beruflichen Alltag zu integrieren, wurden in einer lebhaften Fragerunde unterschiedlichste Bereiche des Genderns angesprochen, von der Webseitengestaltung über SEO bis hin zum beruflichen und privaten Umfeld.

Ein anschließender Austausch in Breakout–Räumen gab die Möglichkeit eines lockeren Austausches unter den Anwesenden. Allen hat der Stammtisch sehr viel Freunde und Wissenszuwachs gebracht. Wir freuen uns auf das nächste Mal!

Vertiefung im Werkstatt-Format

Um das Thema weiter zu vertiefen und in die Praxis umzusetzen, wird die Regionalgruppe zukünftig mehrere VGSD Werkstätten mit Christine anbieten. Die nächste findet bereits am 25. November statt, du kannst dich jetzt schon dafür anmelden!

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...