Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 02. + 03. März 2023 in Frankfurt/Main
Mitglied werden

Regionalgruppe Koblenz Stammtisch mit Impulsvortrag

Mit mehr Kreativität zu neue Ideen finden!

Einen lebendigen, spannenden und sehr informativen Einblick in die Entwicklung von Innovationen und Ideen, gerade für die durch die Corona–Pandemie gebeutelten Soloselbstständigen, gewährte Stephan Mallman beim ersten VGSD Stammtisch in diesem Jahr. Der Vortrag fand online statt und man hätte durchaus eine rege Beteiligung erhoffen können. Dennoch nahen trotz vorheriger Anmeldung von 14 Teilnehmern nur 8 Interessierte tei

"Innovationen, Ideenfindung und Digitalisierung für Soloselbstständige" von Stephan Mallmann

Um unternehmerisch erfolgreich zu bleiben, ist es immer wieder erforderlich, neue Ideen für das eigene Geschäftsmodell zu finden. Deshalb lautete die wichtigste Eingangsfrage: Was tun wir, wenn unser bisheriges Angebot nicht mehr funktioniert? Wie entwickeln wir Ideen für neue Geschäftsmodelle?

Anhand vieler praktischer Beispiele stellte Stephan Mallmann heraus, dass ein entscheidender Faktor für Erfolg in der Verknüpfung von bereits bestehenden Dingen/Ideen liegt, die auf den ersten Blick erst einmal nichts miteinander zu tun haben.

Wesentlich zum Erfolg trägt dabei ein spielerischer Umgang mit Gedanken und Verknüpfungen bei. Voraussetzung hierfür ist dabei aber auch das Loslassen von "alten" Vorstellungen und eine Haltung von Neugier und Bereitschaft zur Fantasie bzw. Kreativität. Mithilfe dieser Kreativität steht an oberster Stelle der Gedanke: Wie kann ich mich so an den Kundenwünschen orientieren, dass das Leben für die Kunden einfacher wird?

Strategie Prototyp

Die zunehmende Digitalisierung wird hierbei als entscheidender Erfolgsfaktor gesehen, denn sie hilft dabei, schnell und unkompliziert neue Ideen auszuprobieren. Auch wenn ein entspannter Umgang mit Zeit bei der anschließenden Entwicklung von Prototypen zugunsten von Schnelligkeit aufgegeben wird, ist er dennoch für die Entstehung von Ideen wesentlich.

Ist ein Prototyp schließlich erstellt, ist es wichtig, diesen schnell zu testen. Dann kann es durchaus sein, dass ein Produkt bereits bestellbar ist, ohne dass es physisch zur Verfügung steht. Außerdem sollte unbedingt ein Feedback zum Prototypen eingeholt werden. Um die Erfolgschancen eines Prototyps bewerten zu können, reichen nach Mallmann 5 Feedbacks, um einen Trend ausmachen zu können

Da die Entwicklung von neuen Produkte unter Umständen viel Zeit beansprucht, wäre ist günstig, bereits für die Ideenentwicklung Sponsoren zu akquirieren, wie dieses Vorgehen z.B. in Amerika weit verbreitet ist.

Kartensets für die Kreativität

Stephan Mallmann hat zur Anregung der Kreativität v.a. in Teams mehrere Kartensets ("Zufall mit System" – Protransform.org) entwickelt, die mithilfe unterschiedlichster Fragen und Anregungen verschiedene Bereiche miteinander verknüpfen. Dadurch werden gedankliche Räume eröffnet, die Ideen erst möglich werden lassen. Dabei geht es in den unterschiedlichen Sets um die Entwicklung neue Geschäftsmodelle für Unternehmen, um die Einbeziehung von Nachhaltigkeit in Unternehmensziele, um die Optimierung von Ideen sowie um die Frage, wie ein Unternehmen ein attraktiver Arbeitgeber für deine Mitarbeiter/innen werden kann.

Stephan Mallmann bietet in Unternehmen Workshop–Tage für Teams an. Idealerweise sind diese Teams sehr bunt gemischt bzgl. Altersverteilung, Position im Unternehmen, Beschäftigungsdauer etc. Umso vielfältiger und offener sind dann mögliche Ergebnisse.

Anwendung auf deine Soloselbstständigkeit

Im anschließenden Austausch konnte sehr persönlich über eine mögliche Anwendung des Gehörten auf Soloselbstständige gesprochen werden. Idealerweise suchen sich diese einen oder mehrere Sparringspartner aus dem eigenen Netzwerk, um bestimmte Fragestellungen und Ideen für den B2B – Bereich weiter zu entwickeln. Entscheidend ist aber auch hierbei, sich gerade als Soloselbstständige/r weg von einem Verkauf von Zeit hin zum Verkauf von Wissen und Expertise zu entwickeln.

Die Erkenntnisse aus dem Vortrag, Stephan Mallmanns Äußerungen sowie die bereite Diskussion im Teilnehmerkreis boten für jeden vielfältige Anregungen und Möglichkeiten, das Gehörte auf auf eigene Geschäftsprozesse anzuwenden.

Vielen Dank für diesen tollen Input!

Protokoll: Margarete Herring, Heilsamer Klang, Beratung und Coaching

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #