Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Schnell, konkret, puristisch, dabei jung und visionär – so wünscht ihr euch unsere Website!

So groß sind die Abweichungen in Richtung der links- bzw. rechtsstehenden Eigenschaft. Ein Wert von Null steht für „neutral“.

Am Donnerstag letzter Woche hatten wir euch per E-Mail und via Facebook um die Beantwortung eines kurzen Fragebogens gebeten.

Wir wollten wissen, was wir bei der für das zweite Halbjahr 2020 geplanten Überarbeitung unserer Website beachten sollen und haben euch 20 Eigenschaftspaaren vorgelegt, die meisten mit Bezug zu Farbe, Schrift und grafischer Gestaltung, aber auch zu technischen und inhaltlichen Eigenschaften.

559 Mitglieder und Nutzer der Website haben sich beteiligt und den Fragebogen – wie von uns erbeten – spontan und ohne allzu langes Nachdenken ausgefüllt: 2 Minuten und 12 Sekunden dauerte das im Durchschnitt. Trotz der kurzen Zeit haben viele von euch aufschlussreiche Kommentare hinterlassen, die wir mit großem Interesse gelesen haben.

Vielen Dank an euch für die hohe Beteiligung!

Die Ergebnisse stehen nun fest und wir freuen uns, sie mit euch zu teilen:

 

Vor allem schnell soll die Seite sein!

1 steht für „schnell“, 2 für „eher schnell“, 3 für „neutral“ usw.

Der Wunsch mit der stärksten Zustimmung, der größten Abweichung vom Mittelwert, war, dass die Website schnell laden soll!

„Ein schnelles Laden der Website muss oberste Priorität haben, das Layout muss sich auf jeden Fall der Ladegeschwindigkeit unterordnen“ schrieb ein Teilnehmer, andere gaben sogar konkrete technische Hinweise, mit welchen Methoden das am besten gelingt.

 

Und übersichtlich: Konkret, puristisch, simpel, hell, natürlich

Ähnlich hohe Zustimmungswerte bekamen die Eigenschaften „konkret“, „puristisch“, „simpel“, „hell“ und „natürlich“, die auf den Wunsch nach einem übersichtlichen, leichten und lockeren, nicht überladenen Layout hinweisen.

„Bewährt hat sich eine einfach und klare Formsprache. Grafische Elemente auf ein Minimum reduzieren. Siehe Bauhausarchitektur und -design“ schreibt ein Mitglied. Ein anderes: „Puristisch oder verspielt? – Langweilig soll es nicht sein, aber zu viele Spielereien stören die schnelle Information“. Und schließlich: „Haltet es einfach und bleibt informativ.“

 

Visionär, aber seriös

Und noch zwei weitere Eigenschaften haben besonders hohe Zustimmung erhalten:

Zum einen soll die Website eher visionär als traditionell gestaltet sein. Dabei streuten die Meinungen bei dieser Frage allerdings erheblich. Modernität soll nicht auf Kosten von Seriosität gehen.

So bringt es ein Mitglied auf den Punkt: „Ich finde es wichtig, dass der Verband gleichzeitig zugänglich und professionell rüberkommt. Nicht zu trendy, aber dennoch modern.“

 

In Bezug auf das Geschlecht neutral, aber nicht in Bezug auf das Alter

Eine starke Meinung und hohe Übereinstimmung hatten die Teilnehmer zum Begriffspaar „alt oder jung“. Sie waren sich – unabhängig von ihrem Alter (viele  VGSD-Mitglieder sind gestandene Selbstständige mit langer Berufserfahrung) einig, dass dem VGSD eine jugendliche Erscheinung gut tut!

Nur bei einem anderen Begriffspaar gab es eine noch höhere Übereinstimmung der Befragten, nämlich bei „maskulin“ versus „feminin“. Hier lagen die Antworten aber fast alle in der Mitte der Skala, bei (geschlechts-)neutral. Und das obwohl eine Mehrheit der Selbstständigen und auch unserer Mitglieder männlich ist…

 

Für Frauen und Männer gleichermaßen attraktiv!

Typisch war das folgende Statement zu diesem Eigenschaftspaar: „Maskulin oder feminin? – Freelancer und Selbstständige  kommen aus beiden Geschlechtern, Neutralität ist gefragt, eine sachliche Ausprägung sollte überwiegen.“

Und die wenigen, die sich doch für eine Seite entschieden, rechtfertigten dies nicht selten mit einem Kommentar wie diesem: „(…) Daher habe ich mich für maskulin entschieden, was nicht bedeutet, dass ich Gleichberechtigung ablehne!“

 

Weder rund/weich/leise noch eckig/hart/laut

„Ich empfinde maskulin und feminin als Superset der folgenden Paare wie weich/hart oder eckig/rund“ schrieb uns ein Mitglied und wir können ihr oder ihm nur zustimmen, die Auflistung vielleicht noch um das Gegensatzpaar „laut/leise“ ergänzen.

Zwischen rund, weich, leise und feminin dürfte es eine hohe Korrelation geben und umgekehrt zwischen maskulin, eckig, hart und laut. Ebenso wie beim Geschlecht selbst wünschen sich unsere Mitgieder auch in Bezug auf solche Eigenschaften Neutralität.

 

Regional oder international? Vor allem aber national!

Den goldenen Mittelweg wollen die Teilnehmer auch zwischen „regional“ und „international“ wählen, wenn auch die Antworten etwas stärker schwanken.

Das passt zur tatsächlichen politischen Arbeit des VGSD, die großenteils auf Bundesebene stattfindet, auch wenn uns natürlich bewusst ist, dass viele Gesetze in Brüssel entstehen und wir von anderen Ländern lernen können, weshalb wir Kontakte auch in die EU-Verwaltung aktiv pflegen.

Umgekehrt nehmen wir natürlich auch jede Möglichkeit wahr, auf Landesebene aktiv zu werden, Abgeordnete in ihren Wahlkreisen zu besuchen, sind auch in Landesministerien und Landtagen präsent. All das ist wichtig, aber nicht so wichtig wie die Aktivität auf Bundesebene.

 

Ruhig oder lebendig? – Schwierige Entscheidung!

Ähnlich wie bei bei traditionell/visionär fällt die Entscheidung in Bezug auf „ruhig oder lebendig“ nicht ganz so eindeutig aus und die Antworten schwanken stark, wenn auch letztlich mit einer Mehrheit für „lebendig“:

„Bei ‚lebendig‘ denke ich ein bisschen an Hyperaktivität. ‚Ruhe‘ schätze ich da viel mehr. Aber nicht im Sinne von tot. Da wäre mir ‚lebendig‘ freilich lieber.'“ Fazit: Ruhig und gelassen, aber nicht langweilig!

 

Warm, elegant, glatt, hochwertig, aber auch groß und robust

Den stärksten Ausschlag vom Mittelwert in dieser Gruppe von Eigenschaften haben „groß“ und „robust“, was wir einerseits auf die Schriftgröße und Lesbarkeit der Website beziehen, andererseits auch auf die wahrgenommene Bedeutung  und das Auftreten des Verbands.

Passendes Zitat: „Der VGSD sollte aktiv die Politker in Berlin beeinflussen können. Dazu ist eine gewisse Kräftigkeit sicher nicht verkehrt.“

Auch für die Eigenschaften „warm“, „elegant“, „glatt“, „hochpreisig“ (bzw. hochwertig) zeigen sich deutliche Ausschläge in ihre jeweilige Richtung.

Dabei soll der VGSD zugänglich erscheinen, nicht abgehoben und zu hochpreisig: „Wichtig ist mir, dass der VGSD ansprechbar rüberkommt. Für Mitglieder wie für Politik. Nicht elitär.“

 

Sollen wir überhaupt etwas ändern?

Viele Mitglieder haben uns geschrieben, das sie mit unsere Website sehr zufrieden sind, so wie sie ist und wir eigentlich gar nichts ändern müssen. Verbunden war dies teilweise mit der Befürchtung, dass Gutes durch weniger Gutes ersetzt werden könnte: „Lasst den Auftritt so handwerklich sauber, wie er ist“ war  eine typische Aussage hierfür.

Andere freuen sich schon jetzt auf die Neugestaltung: „Ein dickes Danke, dass ihr nicht stehen bleibt, euch auf Erfolgen ausruht, sondern den VGSD immer weiter entwickelt und frisch haltet!“

 

Macht euch keine Sorgen!

Wir haben nicht vor, das Design der Website radikal umzustellen, sondern wir wollen die grafische Erscheinung behutsam weiterentwickeln und dabei auch nicht Dinge reparieren, die nicht kaputt sind.

Verbesserungsbedarf sehen wir allerdings in der Übersichtlichkeit der Seite. Seit ihrem Launch vor sieben Jahren sind sehr viele Inhalte und Funktionen dazu gekommen und wir wollen die Seite vor allem übersichtlicher und intuitiver nutzbar für euch machen, um euch nicht mit zu vielen Information ermüden.

 

Grafische Auswertungen zu jedem Eigenschaftspaar

In der Galerie unten haben wir zu jedem Eigenschaftspaar die zugehörige Häufigkeitsverteilung dargestellt, so dass ihr die Ergebnisse der Befragung durchklicken und euch eure eigene Meinung bilden könnt!

Und natürlich sind wir gespannt auf eure Kommentare zu den Ergebnissen der Befragung und wie wir sie interpretiert haben.

Galerie

So groß sind die Abweichungen in Richtung der links- bzw. rechtsstehenden Eigenschaft. Ein Wert von Null steht für "neutral".
1 steht für "warm", 2 für "eher warm", 3 für "neutral", 4 für "eher kalt", 5 für "kalt"

3 Kommentare

  1. Georg Scholl schreibt:

    Moin,
    um ein wenig aus den momentan verhassten USA zu berichten, wäre die Seite (in engllscher Sprache) von TechCrunch.com aus meiner Sicht heraus zu empfehlen. Viele IT-trends (welche start-ups was planen – machen), VC-Beteiligungen (venture capital), Stellenanzeigen. Da bekommt man ein besseres Gefühl für die wirklichen trends und lernt mal über den BRD-EU Suppentellerrand hinaus die wahren Dinge in der GROSSEN IT-Welt zu erkennen . finde ich.

    Ich darf dazu sagen, dass ich trotz meiner 70 Lenze schon oft den Tod von diversen Betriebssystemen, Sprachen und Technologien prognostiziert bekam – Aber mein Fazit ist, alle kochen mit Wasser und es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird. Immer uptodate, offen, örtlich flexibel mit der Grundeigenschaft Neugier und der Bereitschaft zur Weiterbildung sein, dann passiert dir kein berufliches Ungemach und keiner braucht Angst vor der beruflichen Zukunft haben – auch Java hat ca. 30 Jahre auf dem Buckel und Cobol ca.. 60 Jahre – und lebt noch – auch Auslaufmodelle wollen gewartet werden – folglich sind nicht nur die neuesten KI-Sachen lukrativ sondern auch die Betreuung der legacy-software.

    Antworten
    1. Rike Henkes-Wabro schreibt:

      Vielen Dank für den wertvollen Hinweis auf die konkrete Website, von der man sich ggf. inspirieren lassen kann.
      Den Hinweis auf eine gewisse Gelassenheit, gepaart mit Neugier und Offenheit kann ich nur unterstreichen. Es ist nach meiner Erfahrung auch immer sehr hilfreich, sich bei allgemeinen, alle Unternehmen betreffenden Fragen anzuschauen, wie das andere Branche machen, z.B. bei denen die Anpassung oder Umstellung auf ein neues Geschäftsumfeld aufgrund geänderter Rahmenbedingungen bereits früher zu meistern war. Ich denke auch, dass ein eher weiter, als zu enger und eine eher mutige, gelassenere Haltung langfristig der beste Schutz vor Panikmache und Hysterie ist, zumal man auch nicht vergessen darf, dass manche die Angst für sich als „Geschäftsmodell“ entdeckt haben. Nicht umsonst gibt es den Spruch „Wissen ist Macht“ – ein Risiko kann man nur dann für sich und sein Unternehmen richtig einschätzen, wenn man ein solides Wissen der zugrundeliegenden Materie hat. Genau dafür lassen sich ja auch die Telkos nutzen.

      Antworten
  2. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.