Selbstständigen-Report 2018 jetzt online – das habt ihr auf unsere Fragen geantwortet

Die Titelseite des Reports: Zum Download bitte anklicken.

Wenn VGSD-Mitglieder und Selbstständige im Bund, in Bayern und Hessen wählen würden, gäbe es eine neue große Koaliton, allerdings ohne Beteiligung von CDU/CSU und SPD. Zwei (bisher) kleine Parteien würden knapp 50 Prozent der Stimmen erzielen.

Welche das sind, verraten wir im Selbstständigen-Report 2018 – neben vielen anderen interessanten und oft überraschenden Ergebnissen. Der Report basiert auf einer Umfrage, die wir im Sommer diesen Jahres gemeinsam mit dem Software-Anbieter “invoiz” durchgeführt haben. Gut die Hälfte der 3.058 Teilnehmer waren VGSD-Mitglieder, die andere Hälfte Kunden unseres Kooperationspartners.

 

Die wichtigsten Erkenntnisse über die Selbstständigen von heute – visualisiert in 40 Grafiken

Der Report enthält zahlreiche Grafiken, hier z.B. einen Atlas mit Kennzahlen zur Selbstständigen-Dichte, dem durchschnittlich erzielten Stundensatz und dem Anteil der Befragten, die ihre wirtschaftliche Lage (sehr) gut einschätzen.

Jetzt ist der Ergebnisbericht online – mit den zehn wichtigsten Erkenntnissen aus der Befragung. Er verrät, wo am meisten Menschen gründen und warum, wo sie am meisten verdienen, wie hoch der “Gender Pay Gap” bei Selbstständigen ist und wie sie die Zukunft sehen, ob sie z.B. die Digitalisierung fürchten oder eher begrüßen.

Zu jeder der zehn “Erkenntnisse” gibt es grafische Auswertungen, eine kurze Zusammenfassung sowie in der Regel ein Experten-Statement.

 

Wenn Welten aufeinander prallen

Ich selbst wurde z.B. interviewt zu Punkt 4 – mit dem schönen Titel: „Selbstständige & Politik – Wenn Welten aufeinander prallen“. Hierzu hatten wir gefragt, was die Hauptnachteile der Selbststädigkeit sind, wie respektiert ihr euch von der Politik fühlt und ob der Staat die soziale Absicherung fairer gestalten sollte.

Das Ergebnis war eine schallende Ohrfeige für die Regierungsparteien – und wohl der Grund dafür, dass SPD und Union zusammen bei Selbstständigen bundesweit nur noch auf 30 Prozent Stimmenanteil kämen.

Wir sind gespannt auf eure Kommentare zu den Ergebnissen der Studie (unten auf dieser Seite) und werden in den kommenden Wochen auf einzelne Themengebiete noch genauer eingehen und z.B. die Antworten von VGSD-Mitgliedern mit denen von anderen Teilnehmern vergleichen.

 

Jetzt den Selbstständigen-Report 2018 lesen

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete Community- oder Vereinsmitglieder sichtbar.

Noch kein Mitglied?

 

 

Dieser Beitrag ist ein Update zu:

Selbstständigen-Report 2018: Jetzt mitmachen und Stimmungsbild erhalten

(11.05.2018) Wie zufrieden bist du mit deiner Selbstständigkeit und deren Rahmenbedingungen?

Screenshot: Ausschnitt aus der Befragung

  • Was ist deine Hauptmotivation, selbstständig zu sein?
  • Was sind die Hauptnachteile?
  • Wie respektiert fühlst du dich als Selbstständiger von Medien, Politik, Kunden und deinem privaten Umfeld?
  • Gestaltet der Staat deine soziale Absicherung auf faire Weise?

Auf diese und weitere Fragen wüssten wir gerne deine Antwort. Sie soll einfließen in den „Selbstständigen-Report 2018“, den der Buhl Data Service GmbH (u.a. Hersteller der Software „WISO Mein Büro“) in Kooperation mit dem VGSD erstellt.

 

Als Teilnehmer erhältst du kostenlos den Bericht mit einem Stimmungsbild der (Solo-)Selbstständigen

Jetzt anklicken und deine Meinungs sagen, Foto: evondue, Pixabay

Der Fragebogen ist sehr knapp gehalten. Die Befragung erfolgt anonym. Wir informieren dich, sobald der Report erschienen ist.

Alternativ kannst du am Ende des Fragebogens deine E-Mail-Adresse hinterlassen (wird ausschließlich für Versand des Report verwendet und anschließend gelöscht).

 

– Jetzt an Umfrage teilnehmen –

Vielen Dank fürs Mitmachen!

3 Kommentare

  1. Frank Miller schreibt:

    Der Report ist wirklich klasse geworden, sehr professionell aufbereitet und kurzweilig zu lesen.
    Er enthält viele für mich überraschende, aber gut nachvollziehbare Ergebnisse.
    Besonders freut mich, dass die Selbstständigen offenbar der AfD nicht auf den Leim gehen und diese Partei seltener als andere Bevölkerungsgruppe wählen – obwohl ja die Unzufriedenheit mit den regierenden Parteien durchaus groß ist.

    Antworten
  2. Daniel Held schreibt:

    Ich fühle mich als Selbstständiger durch den Report perfekt abgeholt und darin widergespiegelt. Die Ergebnisse bilden das ab, was ich selbst erlebe und beobachte. Das sehr gute Interview mit Andreas Lutz unterstreicht, dass der VGSD mit seinem Engagement genau die richtigen Hebel in Bewegung setzt. DAS sind unsere Herausforderungen und Stolpersteine. Und DAS wünschen wir uns. Klasse!

    Antworten
  3. Andreas Schulz schreibt:

    Ich hatte schon die Befürchtung, dass die AFD bei den Selbständigen mehr punkten kann. Denn was ja anscheinend viele der Unzufriedenen oder einfach rechts eingestellten Bürger nicht sehen wollen, ist dass diese Partei sich als wirtschaftsliberal darstellt und gerne hier Positionen der FDP übernimmt. Das wahre Gesicht der Partei ist ja in den letzten Wochen und Monaten sehr deutlich geworden. Und das hat mit Liberalität oder Weltoffenheit wenig zu tun. Schön zu sehen, dass die Selbständigen hier ein gutes Gespür beweisen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.