Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Politik & Parteien

Hier findet Ihr alle Beiträge, in denen es um Politik, Parteien und Wahlen geht.

z.B Wahlen & Koalititionsvertrag: Noch nie waren so viele von uns unschlüssig, wen sie wählen sollten, wie bei der Bundestagswahl 2013. Wir haben deshalb vor der Wahl CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke, AfD, FDP und Piraten die zehn wichtigsten Fragen von Gründern und Selbstständigen gestellt.

Alle Parteien haben mitgemacht. Unten findest Du die vollständigen Antworten sortiert nach Wahlprüfsteinen (Fragen). Die Orginalantworten der einzelnen Parteien stehen auch als PDF zur Verfügung. Unsere Mitglieder haben die Antworten der Parteien bewertet. Eine Auswertungstabelle und ein Parteien-Ranking findest Du hier.

Nach der Wahl haben wir die Pläne der Regierungsparteien und den Koalitionsvertrag unter die Lupe genommen.

Beiträge

  1. VGSD befürwortet Lobbyregister und fordert Faktencheck von Politikeraussagen

    VGSD-Pressemitteilung vom 22.06.2020 Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. (VGSD) befürwortet die Einführung eines Lobbyregisters in Deutschland. Dies sollte nach Vorbild des EU-Transparenzregisters erfolgen und einen Verhaltenskodex umfassen. Die Eintragung sollte nicht nur für Verbände, sondern auch für Auftragslobbyisten, Rechtsanwälte und Nichtregierungsorganisationen verpflichtend sein. Sie sollte des weiteren Voraussetzung für den Erhalt von Hausausweisen beim […]

    mehr erfahren 〉

  2. Warum gibt es keine Solo-Selbstständige(n) im „Rat der Arbeitswelt“, Herr Heil?

    Gestern (23.01.20) Abend hatte ich (Andreas Lutz) im Münchener Presseclub die Gelegenheit, Hubertus Heil die folgende Frage zu stellen: „Am Dienstag dieser Woche haben Sie den „Rat der Arbeitswelt“ eingerichtet. Ich habe heute nachgezählt: Da sind drei Gewerkschafter, vier Arbeitgebervertreter, drei Wissenschaftler und eine Behördenvertreterin, insgesamt fünf Frauen. Diversität ist sicher gestellt. Was mir als Vertreter […]

    mehr erfahren 〉

  3. Arbeitsministerium bildet „Rat der Arbeitswelt“ – Sind Solo-Selbstständige kein Teil von ihr?

    Hubertus Heil hat am Dienstag den von ihm berufenen „Rat der Arbeitswelt“ öffentlich vorgestellt. Er soll künftig Politik und Öffentlichkeit regelmäßig zum Wandel der Arbeitswelt informieren und beraten, indem er Veränderungen und Herausforderungen der Arbeitswelt analysiert und Handlungsempfehlungen an Politik und Praxis gibt. Die elf Vertreterinnen und Vertreter stammten aus „der betrieblichen Praxis und der […]

    mehr erfahren 〉

  4. Wenn unsere 16 Landesparlamente ein Einziges wären…

    Wenn die Landesparlamente unserer 16 Bundesländer ein Einziges wären, wäre es mit 1.866 Abgeordneten weitaus größer als der Bundestag (709 Sitze) und auch als das europäische Parlament (von dessen 751 Mandaten entfallen 96 auf deutsche Abgeordnete). Kürschners Politikkontakte, Spezialist für Informationen über Politiker und Parlamente, hat sich die Mühe gemacht, die Zusammensetzung eines solchen gesamtdeutschen […]

    mehr erfahren 〉

  5. Nahles-Rücktritt: Die Karten werden neu gemischt. Was bedeutet das für uns Selbstständige?

    Mit einer heute morgen bekannt gewordenen E-Mail an alle SPD-Mitglieder hat Andrea Nahles ihren Rücktritt von Partei- und Fraktionsvorsitz erklärt: „Am kommenden Montag werde ich daher im Parteivorstand meinen Rücktritt als Vorsitzende der SPD und am kommenden Dienstag in der Fraktion meinen Rücktritt als Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion erklären. Damit möchte ich die Möglichkeit eröffnen, dass […]

    mehr erfahren 〉

  6. Veranstaltungsbericht: „Europa – Segen oder Fluch für den Mittelstand?“

    Am Montag abend hatte die FDP-nahe Friedrich-Nachmann-Stiftung in München zu einer Diskussion über die Vor- und Nachteile der EU für Selbstständige und Mittelständler eingeladen. Vom VGSD durfte ich (Andreas Lutz) mit Nadja Hirsch, der Fraktionsvorsitzenden der FDP im Europäischen Parlament, diskutieren. Außerdem dabei: Ingolf Brauner, der für den „mib – Mittelstand in Bayern“ sprach, sowie […]

    mehr erfahren 〉

  7. SPD antwortet auf unsere Kritik an Parteitagsrede von Martin Schulz

    Am Donnerstag hat SPD-Chef Martin Schulz in seiner Eröffnungsrede zum SPD-Parteitag Programmierer und Prekariat gleich gesetzt und von einer Million Selbstständigen – Tendenz steigend – gesprochen. Tatsächlich gibt es über vier Millionen Selbstständige, ihre Zahl nimmt seit 2012 Jahr für Jahr ab. Und selbstständige Software-Entwickler sind mit einem durchschnittlichen Stundensatz von 87 Euro in ihrer […]

    mehr erfahren 〉

  8. BDA-Präsident Ingo Kramer liest der FDP die Leviten / Update

    (10.12.17) In der FDP mehren sich die Stimmen, die eine Wiederaufnahme von Jamaika-Verhandlungen unter bestimmten Bedigungen fordern, berichtet heute die FAZ. So verschickte der FDP-Bundestagsabgeordnete und Thüringer Landesvorsitzende Thomas Kemmerich eine Pressemitteilung „Verhandlungen ohne Merkel wiederaufnehmen“. Kemmerich ist Vorsitzender des „Liberalen Mittelstands“, einer der FDP nahestehenden Selbstständigen- und Unternehmerorganiation. Auch ein entsprechender Vorstoß von Wolfgang […]

    mehr erfahren 〉

  9. Martin Schulz setzt auf Parteitag Programmierer und Prekariat gleich und schätzt Zahl der Selbstständigen auf eine Million

    (11.12.17) Update: Inzwischen hat die SPD auf unseren Beitrag geantwortet und uns vorgeworfen, wir hätten diese „einseitig interpretiert“. Zugleich will man aber auch einen konstruktiven Dialog aufbauen. In unserer Antwort haben wir erklärt, warum die Aussagen von Martin Schulz bei uns und unseren Mitgliedern für so viel Kopfschütteln, Ärger und Wut führen.   Martin Schulz […]

    mehr erfahren 〉

  10. Jamaika-Sondierung: Ermutigende Zwischenergebnisse für Selbstständige

    Vor gut sechs Wochen wurde gewählt, seit drei Wochen wird sondiert, jetzt sind erste Ergebnisse oder zumindest Absichten bekannt. Erfreulich ist, dass die für uns Selbstständigen wichtigsten Themen auf der politischen Agenda stehen, diskutiert werden („wollen gemeinsam angehen“, „wir sprechen über“, …) und die Diskussion auch in eine konstruktive Richtung zu gehen scheint. Die CDU […]

    mehr erfahren 〉

  11. Am 9.10. in Berlin: Diskussion mit VSGD über Konsequenzen der Bundestagswahl für Selbstständige / Update

    (11.10.17) Am Montag fand in der Berliner Filiale von WeWork am Hackeschen Markt in sehr schönem Ambiente eine Podiumsdiskussion zu den Perspektiven von uns Selbstständigen nach der Bundestagswahl statt. Moderiert von Robin Sontheimer (WeLance Freelancer Kollektiv) diskutierten Magdalena Ziomek-Frackowiak (SMartDe eG) und Autorin Lisa Basten („Gute Arbeit der Zukunft“) mit Andreas Lutz vom VGSD. Die […]

    mehr erfahren 〉

  12. AGS München diskutierte: „Nach der Wahl – Perspektiven für Selbständige?“ / Bericht

    (12.10.17) Die Diskussion am Donnerstag letzter Woche mit den Selbstständigen in der SPD  verlief sehr lebendig und konstruktiv. Georg Krause von der AGS München und Oberbayern gelang es, die Zuhörer aktiv in die Diskussion einzubinden. Claudia Schlebach (IHK München und Oberbayern), Oliver Pyka (Vorsitzender des Landesvorstands der Selbstständigen bei ver.di Bayern) und ich (Andreas Lutz, […]

    mehr erfahren 〉

  13. Wo sich Union, FDP und Grüne einig sind – und wo nicht / Jetzt mit Video-Zusammenfassung

    Was die künftige Regierung betrifft, ist der Wahlabend überraschend klar ausgefallen: Alles läuft auf eine Koalition zwischen CDU/CSU (schwarz), FDP (gelb) und Bündnis 90 Grüne (grün) hinaus. (Zur Wahlanalyse / zum Abgeordneten-Check / zum Prognosen-Check) Wir haben die Antworten der voraussichtlichen künftigen Regierungsparteien auf unsere Wahlprüfsteine noch einmal genau angeschaut, um Aussagen darüber zu treffen, […]

    mehr erfahren 〉

  14. Nur wenn wir wählen gehen, haben unsere Anliegen bei Parteien und im nächsten Bundestag Gewicht

    Mit Spannung erwarten wir den Ausgang der Bundestagswahl. Für uns Selbstständige steht viel auf dem Spiel, – Zum Beispiel, ob in Hinblick auf Scheinselbstständigkeit wieder Rechtssicherheit hergestellt, ob eine Renten- oder Altersvorsorgepflicht eingeführt und ob die Ungleichbehandlung in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung abgebaut wird. Die Positionen der Parteien erfährst du in den VGSD-Wahlprüfsteinen, die […]

    mehr erfahren 〉