Zum Inhalt springen
VGSD-Netzwerktag mit Barcamp am 14./15. Oktober in Frankfurt: zu 80% ausverkauft Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Hintergrundinfo für Experten: Was ist ein "VGSD-Tool-Talk"?

Diese Information ist teilweise veraltet, weil wir zum 1.1.2022 von GoToWebinar zu Zoom gewechselt sind. Zur aktuelleren Hintergrundinfo für Experten.

Vielen Dank für Ihr Interesse, uns als Experte bei einem VGSD-Tool-Talk zur Verfügung zu stehen. Hier haben wir  Hintergrundinformationen dazu zusammengestellt, was das eigentlich ist:

  • Es handelt sich um eine Videokonferenz, an der bis zu 500 Interessierte live als Zuhörer / Zuschauer kostenlos teilnehmen und deren Mitschnitt im Anschluss mehrere hundert bis tausend mal angesehen wird.

  • Zusätzlich zum Gesamtmitschnitt für unseren Mitgliederbereich stellen wir einen Teil des Talks im Nachgang auf YouTube online und verlinken auf unsere entsprechenden Onlineplattformen, wie Homepage und Facebook.
  • Als technische Plattform verwenden wir GoToWebinar (dem einen oder anderen noch bekannt als "Citrix"). Als Experte benötigen Sie einen Mac oder Windows-Computer. Idealerweise verfügen Sie über eine Webcam und ein Headset (z.B. iPhone-Kopfhörer).

    Zum Vergrößern anklicken: Nach dem Login bei GoToWebinar wird Ihnen ein solches "Bedienpanel" angezeigt. Hier können sie sich z.B. im Reiter "Audio" die Zugangsdaten für die Telefoneinwahl anzeigen lassen (Ihr Headset wird stumm geschaltet, sobald die Telefonverbindung steht).

    Wir empfehlen, sich parallel mit Telefon (und ggf. Headset) einzuwählen, da die Sprachqualität dann noch besser ist. Sobald der Termin feststeht, senden wir Ihnen eine Einladungsmail mit einem Testlink.

  • Wir bewerben den "Talk" mit ein bis zwei Mailings an unsere mehr als 20.000 Vereins- und Communitymitglieder sowie gegebenenfalls über weitere Kanäle, z.B. unsere XING-Gruppen mit ihren rund 100.000 Mitgliedern.

  • Während des Talks stellt Ihnen unsere Moderatorin die unten stehenden "Standardfragen" zum Tool, zusätzlich sammelt ein Co-Moderator Fragen der Zuhörer und stellt diese an geeigneter Stelle. Ziel ist also keine Präsentation, sondern ein Gespräch, bei dem man nachfragen kann, wenn etwas unklar geblieben ist.

  • Sie können und sollen während des Talks Ihren Bildschirm bzw. einzelne Programm- bzw. Browserfenster teilen. Sie können also ihr Tool live vorstellen. Auch Videos sind (nach vorheriger Absprache) möglich.

  • Unsere Zielgruppe sind Selbstständige und Freiberufler vor allem im Bereich der B2B-Dienstleistungen, z.B. IT-Selbstständige, Berater, Trainer, Übersetzer... Aus deren Perspektive stellen wir zumeist die Fragen. Beispiele sollten bevorzugt aus dem Bereich selbstständiger Dienstleister ohne Mitarbeiter kommen. Es hören sich aber auch oft Auftrag- und Arbeitgeber die Talks an.

  • Wir duzen uns im VGSD untereinander. Es wäre toll, wenn wir Sie während des Talks duzen dürften und auch Sie unsere Mitglieder duzen würden!

  • Am besten kommen Experten an, die unsere vorbereiteten / vereinbarten Fragen (wo sinnvoll möglich) kurz und knapp beantworten, so dass viele Rückfragen gestellt werden können und ein intensiver Dialog zustande kommt.

  • Natürlich kommen auch konkrete Tipps und Best-practice-Beispiele immer gut an. Hier kann es hilfreich sein, sich einige zur Zielgruppe passende Tipps und Beispiele vorab stichworthaft zur passenden Frage zu notieren.

Diese Fragen stellen wir Ihnen im Rahmen eines VGSD-Tool-Talks:

  • (Teil 1, ca. 15 Minuten)
  • Wer ist die Zielgruppen von … (Tool)? Wer sind typische Kunden, die am meisten profitieren? Für wen ist das Tool eher nicht geeignet?
  • Welchen Nutzen hat das Tool, was kann ich damit einfacher/besser machen? (Hauptfunktionen)
  • Wie unterscheidet sich das Tool von …? (Alternative Tools)
  • Gibt es besondere technische Voraussetzungen (z.B. einen bestimmten Browser? Auf welchen Geräten/Betriebssystemen lässt es sich nutzen? Lässt es sich auch offline nutzen?
  • Was kostet die Nutzung? Welche Produktvarianten gibt es und wie unterscheiden sie sich?
  • (Teil 2, ca. 40 Minuten)
  • Lass uns einen ersten Blick auf Look & Feel, Menüstruktur usw. werfen
  • Welche Einstellungen muss man zu Anfang vornehmen, um mit dem Tool sinnvoll arbeiten zu können? (Wo findet man im Programm die wichtigsten Funktionen?)
  • Was kann / sollte man anschließend in ersten 10-15 Minuten tun, um schnell Erfolgserlebnisse zu erzielen?
  • Themenblock Datenschutz
  • Auf welche Daten in meinem Handy/auf meinem Rechner hat die Anwendung Zugriff? Welche personenbezogenen Daten werden gespeichert?
  • Wie nutze ich das Programm DSGVO-konform?
  • Ist für die Nutzung des Tools ein Auftragsverarbeitungsvertrag abzuschließen?
  • Ist die Aufnahme eines Hinweises in der Datenschutzerklärung des Nutzers nötig?
  • Welche Einstellungen können vorgenommen werden, um den Datenschutz zu erhöhen Verzichte ich damit auf wichtige Funktionen?
  • Bietet ... (Tool) neben dem Kernnutzen des Programms weitere Zusatznutzen.
  • Ausblick: In welche Richtung entwickelt ihr das Produkt weiter? Welche neuen Funktionen wünschen sich eure Nutzer?
  • Wie kündigt man die Anwendung/das Angebot wieder? Wie funktioniert das genau im System? Wie sind die Kündigungsbedingungen?
Zum Seitenanfang

#

#
# #