Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-Stammtisch in Hannover am 20.03.2018

Teilnehmer im intensiven Austausch, Foto: Susi Freudenberg

Der dritte Stammtisch 2018 fand am (kalendarischem) Frühlingsanfang statt. Unser Stammplatz im ‚Konrad’s‘ mitten in der hannoverschen Altstadt war gut gefüllt mit 10 TeilnehmerInnen, davon einige zum ersten Mal. Diesmal war die IT-Fraktion in der Mehrheit, wir hatten auch einen Spezialisten für den Datenschutz dabei. Aber auch Bürodienstleistungen und Unternehmensberatung war von den Branchen her an Bord.

Über Neuigkeiten im Verband gab es diesmal durch unsere Gastgeberin Susi Freudenberg nicht so viel zu berichten; im Augenblick gilt es, sich auf die gerade gebildete GroKo einzurichten und das politische Feld und die neuen Möglichkeiten auszuloten.

Datenschutzgrundverordnung ist das zentrale Thema des Abends

Dann wurde der kurze Vortrag zum Thema ‚Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) praktisch‘ gehalten, woraus ein intensives Gespräch entstand. Angesichts der Tatsache, dass sich ein Drittel der Anwesenden schon intensiver mit dem Thema beschäftigt hatten, war das auch kein Wunder. Es ist ein großes Thema mit vielen Facetten und man merkt, dass man sich individuell um die eigenen Datenschutz-Themen kümmern muss. Trotzdem gibt es vieles, was alle anpacken müssen.

Die Gruppe erarbeitet die wichtigsten Dinge, die jetzt für Selbstständige und Gründer zu tun sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit!):

  • Die eigene Website überprüfen und anpassen (z.B. Datenschutzerklärung)
  • Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung mit den Provider abschließen
  • Verarbeitungsverzeichnis erstellen (Vorlage dazu u.a. beim Landesdatenschutzbeauftragten)
  • Prozess für Nachfragen von Betroffenen etablieren
  • Prozess für Schadensmeldungen an Aufsichtsbehörden und Betroffene etablieren
  • Auftraggeber ggf. dazu bringen, eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung zu unterschreiben (Vorlagen dazu bei BITKOM)

Tatsächlich wird der Aufwand für einen durchschnittlichen Einzelunternehmerin gar nicht so groß sein; teuer kann es aber werden, den Kopf in den Sand zu stecken.
Die intensive und gute Diskussion führte dazu, dass über eine Stunde nach dem offiziellen Ende noch fast alle Besucher sich beteiligt haben.

Hinweis: der VGSD hatte in den letzten beiden Wochen Telkos zum Thema. Vereinsmitglieder können diese in dem Archiv nachhören.

Auch die hervorragende Küche (ich sage nur ‚Johannisbeer-Baiser-Torte‘) wurde goutiert, die aufmerksame und freundliche Bedienung hatte also einiges mit uns zu tun.

Das nächste Treffen (hier kannst Du Dich anmelden) ist für den 17.4.2018 terminiert. Für die Teilnahme am Stammtisch sollte man sich über die VSGD Webseite anmelden, damit wir ausreichend Plätze reservieren können.

Galerie

Teilnehmer im intensiven Austausch, Foto: Susi Freudenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.