Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-Stammtisch in Stuttgart

Das letzte Treffen des Jahres der Regionalgruppe Stuttgart war wieder ein Stammtisch im Rudolfs; Foto: Markus Geiger

Das letzte Treffen des Jahres der Regionalgruppe Stuttgart war wieder ein Stammtisch im Rudolfs. Mit knapp zehn Teilnehmern war es ein angenehmer Abschluss, der durch einige neue Gesichter wieder sehr abwechslungsreich war. Immer wieder kommen Interessierte hinzu, die nach Gemeinsamkeiten in der Runde suchen und Ihr Netzwerk erweitern möchten. Die viele einzelne Gespräche und kleine Diskussionsrunden waren sehr lebhaft und informativ. So wurden wieder viele Tips, Hinweise und Erfahrungen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft.

Deutlich wurde, dass es auch Selbstständigen gibt, die nicht nur permanentes Wachstum im Blick haben, sondern einfach Ihren Lebensunterhalt verdienen möchten und müssen – und dies möglichst ohne Schikanen der Behörden. So berichtete ein Teilnehmer, dass es Bestrebungen seitens des Jobcenters gibt, Büromaterial (!) für 1,50 EUR nur hälftig anzurechnen, da dieses auch privat genutzt werden könne. Ein minderwertigeres und günstigeres Regal, nicht stabil genug für schwere Papiere, soll einem stabilen vorgezogen werden, die geringere Nutzungsdauer und somit früheren Wiederanschaffungskosten sind für die Behörde irrelevant. Auch für diese Freelancer möchten wir gern im VGSD eine Stimme sein. Neben einem freien Musiker konnten wir auch einen Vertreter der Podologen begrüßen, der erst kürzlich seine Praxis eröffnete und den VGSD als Unterstützung für den Netzwerkaufbau sieht. Außerdem dürfen wir eine erfahrene Vertriebsexpertin begrüßen, die demnächst auch als Referentin beim nächsten Regionaltreffen Ihre Ideen und Erfahrungen vorstellen wird.

 

Manfred Nuding berichtet aus der neu gegründeten Selbsthilfegruppe für DRV-Opfer

Gründer und solche, die es werden möchten, können beim VGSD mittlerweile auf das Portfolio von Gründungszuschuss.de zugreifen und eine tolle und breite Palette an weiteren Hilfen finden.
Auch das Thema Datenschutzgrundverordnung war kurze Zeit ein intensiver Gesprächspunkt, das Thema wird uns wie manch andere Dauerbrenner, immer wieder begleiten.
Eines unserer Themen mit dem größten Interesse ist immer wieder die „Scheinselbstständigkeit“. Erstmalig konnte sich im Oktober eine geschlossene Runde für Betroffene in Stuttgart treffen. Der selber betroffene Moderator der Gruppe berichtete darüber und konnte ein erstes positives Bild wiedergeben. Er berichtet u.a. über den sich erschreckend destruktiv auswirkenden Einfallsreichtum der Rentenversicherung, der jedoch die positive Grundstimmung in der Gruppe nicht beinträchtige: die Gruppe ist und blebt motiviert, sich gegen diese Willkür zu wehren und das Thema zu intensivieren und das Treffen zu wiederholen, gemeinsame Aktionen sollen geplant werden. Wir wünschen dazu viel Kraft und Erfolg und unterstützen sehr gerne, wo und wie wir können!

Unser nächstes Treffen der Regionalgruppe findet am 15. Januar als Frühstück wieder im Rudolfs statt (beachtet bitte die aktuellen Information auf der Webseite und die Einladung per E-Mail). Bis dahin allen Community und Vollmitgliedern, Interessierten und Aktiven eine ruhige Advents- und Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch!

Bleibt uns gewogen 🙂

 

Text und Bild: Markus Geiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.