Zum Inhalt springen
Mitglied werden

VGSD-Wahlprüfsteine 2b) Gründercoaching

"Wie stellen Sie Zugang zu erschwinglicher und professioneller Beratung für Gründer sicher?"

Vollständige Frage: Gründercoaching für Arbeitslose: Wie stellen Sie sicher, dass Gründer weiterhin Zugang zu erschwinglicher und professioneller Beratung erhalten?

Hintergrund: Die mit dem Gründungszuschuss begonnene Zerschlagung der Förderinfrastruktur setzt sich beim Gründercoaching für Arbeitslose fort. Das Programm setzt den Bezug von Gründungszuschuss (oder ALG2) voraus, entsprechend sank bereits 2012/13 die Zahl der Gründer mit Zugang zum Programm. Das aus ESF- Mitteln finanzierte, von der KfW verwaltete Programm soll nun zum 31.12.2013 ganz auslaufen. Bei den verbleibenden Programmen beträgt der Eigenanteil 50 Prozent (neue BL: 25%) statt bisher 10%. Professionelle Beratung wird damit für den Großteil der Gründer unerschwinglich.

Hier die Antworten der Parteien -

Lese und bewerte sie (mit Schulnoten, 1 = sehr gut)

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #