Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Who is who: Claudia Kimich – kandidiert als Nachfolgerin von Sylvie Dénarié als stellvertretende VGSD-Vorstandsvorsitzende

Claudia Kimich kandidiert als Nachfolgerin von Sylvie Dénarié als stellvertretende VGSD-Vorstandsvorsitzende, Foto: Jürgen Rösner

Endlich eine Lobby für die Selbstständigen, hab ich mir gedacht, als ich das erste Mal vom VGSD gehört habe, hoffentlich ist das kein so ein Schnarchverein, wie viele andere Berufsverbände da draußen.  Damals noch Regionalleitung der webgrrls-bayern.de war ich sehr gerne bereit, den VGSD sofort als  Kooperationspartner auf Herz und Nieren zu testen. Siehe da, Test bestanden, der VGSD setzt sich erfolgreich gegen die Diskriminierungen und für die echten Nöte und Sorgen der Selbständigen ein. Das passiert sehr nachhaltig,  hartnäckig und glücklicherweise auch diplomatisch – Danke Andreas dafür, bei mir würde es das Doppelte kosten, weil es seeeeehr  anstrengend für mich wäre!

Von Beginn an bin ich aktives Mitglied beim VGSD, stand in jeder Menge Telkos, zum Thema Verhandeln, Nein sagen, Umsatz im Netzwerk als Expertin Rede und Antwort, habe viele meiner Kollegen dafür begeistert, ihr Wissen in Telkos  zu teilen und einen Haufen kreativer Ideen eingebracht.

 

Jetzt kandidier‘ ich auch noch für den Vorstand, das habt Ihr jetzt davon

Nächstes Jahr bin ich 25 Jahre selbständig und das immer freiwillig und sehr gerne. Ich bin dankbar, dass ich meine Passion in Sachen Coaching, Vorträge und Workshops zu den Themen Verhandlung, Schlagfertigkeit, Selbstmarketing gefunden habe. Das kann ich gut, macht mir sehr viel Spaß und on top kann ich andere Menschen auf Ihrem Weg begleiten,  „in den Hintern treten“ und voran bringen.

Jetzt kandidier‘ ich auch noch für den Vorstand, das habt Ihr jetzt davon. Da können sich alle Verhandlungspartner vom VGSD schon mal warm anziehen. Wenn ich gewählt werde, will ich im Vorstand für Klarheit stehen und dafür, sich zu trauen, ungewöhnliche, ja vielleicht sogar „unmögliche“ Wege zu gehen, mich für die Stärkung der Techniker und Frauen unter den Selbständigen einsetzen, sowie für die Erlaubnis, gute Honorare zu fordern und zu bekommen. Darf ich also bitten zum Verhandlungstango für und mit dem VGSD, der Schlussapplaus ist garantiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.