Who is who: Udo Wagner

Udo WagnerAuf der Suche nach Unterstützung zu den Themen Scheinselbständigkeit und Zeitarbeit, ausgelöst durch einen sehr unschönen Vorfall mit einem Kunden im August 2016, habe ich zunächst einige Bundestagsabgeordnete angeschrieben, die sich mit dem Thema Wirtschaft befassen. Leider haben nicht viele darauf reagiert und ich bin bei der weiteren Recherche auf den VGSD gestoßen, wo ich mich erst in die Mailing-Liste für Scheinselbständigkeit eingetragen und dann aber doch kurzfristig entschieden habe, Mitglied zu werden. Der herzliche Empfang beim VGSD hat mir damals viel Mut gemacht.

Die Presseschau zur Rentenpflicht

Das Informationsangebot beim VGSD zu Themen, die uns Solo-Selbständige beschäftigen, war für mich so vielfältig und erkenntnisreich, dass ich mich dazu entschloss, dem Verein etwas zurückzugeben. Die Presseschau zur Rentenpflicht wurde bis dahin von Hendrik Schäfer alleine gepflegt. Nun wechseln wir uns im Wochenrhythmus ab. Das Interessante an der Beschäftigung mit diesem Thema ist, zu erfahren, wie die verschiedenen politische Lager und Organisationen zum Thema Rente agieren.

Ehrenamt hilft mir Umgang mit meinen Kunden

Vielen beruflichen Kontakten kann ich inzwischen bei Fragen zu den Themen Rentenpflicht und Scheinselbständigkeit weiterhelfen oder diese entsprechend sensibilisieren. Bei meinen eigenen Kunden helfen mir diese Erkenntnisse dabei, sie zu überzeugen, dass sie einen Berater nicht die ganze Woche bei sich vor Ort beschäftigt und ihn schon gar nicht in ihre Organisation eingebunden haben wollen. Gleiches gilt für die großen und kleinen Projektvermittler – zumindest für die, die ein echtes Interesse am Wohlergehen der Freiberufler haben.

Und damit beschäftige ich mich beruflich

Meine Kunden unterstütze ich seit 2009 als freiberuflicher Berater. Sie kommen vor allem aus der Automobil- und Eisenbahnindustrie und benötigen Unterstützung bei der Analyse und Verbesserung ihrer Software-Entwicklungsprozesse inklusive der zugrunde liegenden Entwicklungsinfrastruktur und Personalstruktur. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Software-Qualitätssicherung in Entwicklungsprojekten und die Unterstützung bei Aufbau und Aktualisierung des QM-Systems nach ISO 9001. Früh schon habe ich erkannt, dass es nicht hilfreich ist, immer nur einen Kunden zu bedienen. Inzwischen habe ich einen zugegebenermaßen kleinen Kundenstamm, aus dem ich immer wieder Aufträge erhalte. Dies schließt nicht aus, dass ich  auch größere Aufträge annehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.