Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

7. VGSD Stammtisch in Stuttgart

Vielen Dank für Euer reges Interesse und die engagierten Diskussionen und Berichte fast ausschließlich zum Thema Scheinselbständigkeit! Besonders Eure Erfahrungsberichte dazu sind für uns alle von großem Interesse und können anderen sehr helfen.

„Der“ Schwerpunkt war natürlich das Thema Scheinselbständigkeit und unsere Möglichkeiten, wie wir agieren können. Der Besuch von Christa im Oktober im Rahmen ihrer Roadshow war offensichtlich vielen bekannt. Mehr dazu unten im Abschnitt Aussicht.

Unsere Regionalgruppe profitiert natürlich davon, dass Andy Bosch, Sprecher der Arbeitsgruppe Scheinselbständigkeit des VGSD, als Stuttgarter Unternehmer zu unserer Regionalgruppe gehört und uns auf den aktuellen Stand gebracht hat. So wurden die bisherigen Schritte des VGSD, aber auch die Möglichkeiten eines jeden von uns diskutiert. Besonders möchte ich die von Andy initiierte und sehr gut betreute Aktion „Frag Deinen Abgeordneten“ hervorheben.

Alle, die bereit sind, Ihre Erfahrungen dem VGSD für seine Arbeit zur Verfügung zu stellen, bitte ich um Zusenden Eurer Berichte oder Unterlagen (an stuttgart@vgsd.de oder info@vgsd.de). Bitte schreibt dazu, mit welcher Form der Veröffentlichung Ihr einverstanden seid (z.B. anonym, mit Namen, nur für redaktionelle Berichte nach Rücksprache, etc.).

Aussicht 8. Stammtisch // Regionaltreffen
Der nächste Stammtisch wird voraussichtlich im September stattfinden. Im August sind weder Jennifer noch ich da, und vermutlich viele von Euch auch nicht. Dafür steht im Oktober das 2. Regionaltreffen mit Christa Weidners Roadshow auf dem Programm:

Am 8. Oktober 2015 von 18:00 bis 21:30 Uhr zusammen mit Christa Weidner
Vortrags-Roadshow zu Gast in Stuttgart: „Das Ende der Selbstständigkeit?“, hier könnt Ihr Euch anmelden.
Vereinsmitglieder: kostenlos
Communitymitglieder: 10,00 €
Den Ort geben wir im September bekannt, sobald wir die Anzahl der Anmeldungen besser abschätzen können.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Antworten
    Weitere anzeigen