Bargeld statt Bartgeld – Videoaktion von VGSD-Mitglied Elke Köpping zum Equal Pay Day

Morgen, am 20. März begeht Deutschland zum achten Mal den Equal Pay Day. Bis zum 20. März, also rund 80 Tage arbeiten die Frauen in Deutschland jedes Jahr umsonst, denn sie verdienen bei gleicher Arbeitszeit durchschnittlich knapp 22 Prozent weniger als Männer.

Daran hat sich in den letzten acht Jahren auch noch nichts wesentliches geändert, auch wenn der Aktionstag mit Geld vom Bundesfrauenministerium gefördert wird, eine eigene Homepage und Geschäftsstelle hat.

Eine clevere virale Aktion unter dem Titel „Kleb dir einen!“ bzw. dem Twitter-Hashtag #Bartgeld soll über die sozialen Medien für Aufmerksamkeit sorgen. Ein witziges Video der MIME*sissies erklärt den Hintergrund:

 

 

Unser Berliner Mitglied, die Kabarettistin Elke Köpping ist eine der beiden Mimen – viele von Euch kennen sie als Moderatorin von VGSD-Experten-Telkos. Initiiert wurde die Aktion vom Journalistinnenverband.

 

So kannst du mitmachen – auch als Mann 😉

Klebe oder male Dir einen Bart an, mache ein Selfie und poste es …

  • Per Twitter: @WatchSalon unter den Hashtags #Bartgeld #EqualPayDay – und natürlich gerne auch auf der Twitter-Page: @mimesissies.
  • Per Facebook: Poste das Bild auf Deiner und Elkes Facebook-Seite  – die MIME|sissies leiten es dann weiter.
  • Per E-Mail: Schicke es per Mail an den Journalistinnenverband, die stellen es dann für Dich ein.
  • Persönlich: Wer in München wohnt, hat es besonders einfach: Morgen (20.03.2015) findet auf dem Marienplatz die zentrale Aktionsveranstaltung statt, ab 14 Uhr gibt es eine Live-Aktion des Journalistinnenbundes mit Foto-Shooting. Auch viele weitere Gruppen wie z.B. die webgrrls werden auf dem Aktionstag vertreten sein.

Auch Männer dürfen mitmachen, selbst wenn sie einen Bart haben: Klebe Dir einfach einen Bart über den eigenen oder an die Stirn oder sonst wohin, mache ein Selfie und poste das: Solidarität ist großartig!

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.