BDÜ plant zum Weltübersetzertag einen Freeze-Mob

Mit einer ungewöhnlichen Aktion möchte unser Partnerverband BDÜ e.V. (Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer) öffentlich auf die Vielfalt, Fachlichkeit und Professionalität der beiden von ihm repräsentierten Berufe hinweisen.

Bei einem Freeze-Mob bleiben auf ein akustisches Signal hin auf einem öffentlichen Platz (in diesem Fall in Mannheim) plötzlich Menschen scheinbar unabgesprochen wie eingefroren stehen. Das erzeugt große Aufmerksamkeit/Erstaunen bei uneingeweihten PassantInnen. Nach ein paar Minuten auf ein weiteres akustisches Signal hin erwachen die Statuen aus ihrer Starre und gehen weiter, wie wenn nichts gewesen wäre.

 

Im Video stellen zwei BDÜ-Mitglieder aus Mannheim die geplante Aktion vor – natürlich dolmetschen sie auch gleich alles, was sie sagen.

 

Die Standbilder sollen Dolmetscher/Übersetzer in typischen Arbeitssituationen zeigen, damit die Öffentlichkeit sieht, dass hinter übersetzten Texten Menschen stecken. Da eine am Laptop arbeitende Person nicht spezifisch genug ist, versehen die Veranstalter die Statuen mit Schildern in Form von Sprechblasen. Auf ihnen steht, was die Übersetzerin hier gerade macht, auf jeder Seite des Schilds in einer anderen Sprache. Neben einem Laptop können auch Bücher, eine Computermaus und ähnliches als Requisite verwendet werden.

Organisiert wird die Aktion von der BDÜ-Regionalgruppe Heidelberg/Mannheim. Der Freeze-Mob wird gefilmt (unter anderem auch mit einer Drohne aus der Luft). Das resultierende Video wird dann bei YouTube zu sehen sein. Ziel der Veranstalter ist es, Dolmetscher aus vielen Ländern, mit vielen Sprachen und Fachgebieten zur Teilnahme zu bewegen.

 

Der Heilige Hieronymus ist der Schutzheilige der Dolmetscher und Übersetzer

Anlass der Aktion ist der Weltübersetzertag am 30.09.2017, auch bekannt als „Hieronymustag“. Der heilige Hieronymus hatte im 5. Jahrhundert nach Christus das alte Testament vom Hebräischen ins Lateinische übersetzt und gilt als Urvater und Schutzheiliger der Übersetzer in der ganzen Welt.

Seinen Todestag am 30. September hat die die UN-Vollversammlung im Mai diesen Jahres offiziell zum „International Translation Day“ ausgerufen und würdigt damit Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen, die maßgeblich zur Verständigung zwischen den Nationen und zum Weltfrieden beitragen.

Wir wünschen viel Erfolg für die originelle Aktion und natürlich auch für die große Feier, die der BDÜ aus gleichem Anlass in Erfurt organisiert. Wir sind schon gespannt auf das geplante Video mit Bildern des Freeze Mob! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.