Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Bunt, interessiert, queer Beim Auftakt sprudeln die Ideen!

Passend zum Pride Month, der vom 01.06.2024 bis zum 28.07.2024 stattfindet, traf sich unsere frisch gegründete Queerbeet-Gruppe diesen Monat das erste Mal. Das Ziel: Eine Gemeinschaft schaffen, die Vielfalt, Inklusion und Gleichberechtigung fördert. 

Anfang Juni freuten wir uns über unser Auftakttreffen und stürzten uns dabei auch gleich ins Tun!

Als queer und queer-friendly Selbstständige und Gründer*innen im Verband der Gründer und Selbstständigen (VGSD), haben wir die einzigartige Gelegenheit, uns gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Den Austausch, der all das anregen soll, konnten wir bei unserem Auftakt auch gleich in einer netten Runde starten. Insgesamt waren 14 Personen aus dem Webdesign/Gestaltung, Marketing, Handwerk, der IT und der Medizin online zusammengekommen. 

So unterschiedlich die beruflichen Sparten, so einte unsere Gruppe doch das gemeinsame Interesse an queeren Themen und das Bedürfnis, sich gegenseitig zu unterstützen. Besonders toll war, zu erfahren, dass einige Teilnehmenden sich bereits für die LGBTQ+ Szene einbringen: sei es privat in der Selbsthilfe im Bereich trans/nicht-binär oder in beruflicher Zusammenarbeit mit Beratungsstellen. Wir sind uns sicher, dass da ganz viel Fachwissen in unserer Community schlummert, das uns alle weiterbringt!

Neue Gruppe lockt neue Gesichter an 

Ein weiteres Highlight war, dass wir mit unserer neuen Gruppe auch einige Leute zu unserem Treffen locken konnten, die zwar schon seit einiger Zeit Mitglied beim VGSD sind, bislang aber eher „stille Folgende“ waren. Dass der VGSD Queerbeet sie dazu animiert hat, auch aktiv in den Austausch zu gehen, freut uns sehr!

Und apropos Austausch: der kam nicht zu kurz! Diese Punkte/Fragen kamen in einer regen Diskussion auf und bieten sicher auch Vertiefungspotenzial:

  • Reaktionen auf die Gründung des VGSD Queerbeet
  • Queerfreundlichkeit in Personalabteilungen
  • Wie können wir Diversität positionieren, ohne zu überbedienen und wie können wir Menschen mitnehmen, ohne die Themen zu belehrend zu vermitteln? Wie erreichen wir Menschen mit einer im Moment noch ablehnenden Haltung gegenüber queeren Themen?
  • Outing: Oft passiert es, dass Unternehmen sich distanzieren, wenn Selbstständige und Gründer transparent machen, dass sie queer sind – was tun?
  • Anreden um neutrale Option erweitern – Anregung für VGSD per Abstimmung. Zum Voting geht es hier

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir bereits in unserem ersten Termin in die praktische Arbeit gegangen sind!

More to come...

Genauer gesagt: am 02.September 2024 von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Dann kommen wir nach unserer „parlamentarischen Sommerpause“ für ein weiteres Treffen zusammen. Alle Details werden rechtzeitig hier bekannt gegeben. 

Neuester Hilfreichster Kontroversester
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Zum Seitenanfang

#

#
# #