Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Der VGSD begrüßt Olivia Bishop als 6.000stes Vereinsmitglied

Grund zur Freude: Mit Olivia Bishop begrüßt der VGSD nach einem erfolgreichen Start ins neue Jahr schon das 6000. Mitglied. Dank unserer Mitgliederaktion ist es uns gelungen, innerhalb von weniger als zehn Tagen 100 neue Mitglieder zu gewinnen.

Olivia hilft als Arbeits- und Organsiationspsychologin, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von  Führungskräften und ihren Mitarbeitern zu verbessern. In unserem Interview erzählt sie,  wie sie auf ihren Beruf gekommen ist, was sie persönlich aus der Corona-Krise mitnimmt und was sie sich von ihrer Mitgliedschaft im VGSD wünscht.

VGSD: Wo erreiche ich dich gerade?

Olivia: Ich habe eben gerade ein Online-Kurzseminar für Führungskräfte zum Thema Führen auf Distanz gehalten und bereite mich auf die nächste Veranstaltung am Nachmittag vor.

Olivia Bishop, Arbeits- und Organsiationspsychologin und unser 6.000 Mitglied, Foto: Conny Freytag

VGSD: Wie bist du auf den VGSD aufmerksam geworden?

Olivia: Eine Bekannte hat mir im Sommer davon erzählt, und nachdem ich mir eure Website angesehen hatte, habe ich mich direkt auf den Verteiler setzen lassen.

 

„Eine Interessensvertretung ist immens wichtig“

VGSD: Was hat dich veranlasst, gerade jetzt festes Vereinsmitglied zu werden?

Olivia: Ich hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt, einzutreten. Aus meiner Sicht ist es immens wichtig, dass es eine Interessenvertretung für die Selbständigen gibt. Das ist im zurückliegenden Jahr nochmal ganz deutlich geworden. Der VGSD leistet hier wertvolle Arbeit.

VGSD: Seit wann bist du selbstständig und was machst du genau?

Olivia: Ich bin Arbeits- und Organisationspsychologin und berate seit rund fünf Jahren Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen und Konzernen. Außerdem biete ich Seminare an zu Themen wie „Gesundes Führen“ und „Führen in Krisenzeiten“.

VGSD: Das klingt sehr spannend! Wie bist du auf diesen Beruf gekommen?

Olivia: Ich habe einige Zeit selbst als Führungskraft im Maschinenbau gearbeitet. Bereits damals habe ich begonnen, mich mit dem Thema Führung intensiver auseinanderzusetzen. Als ich mein berufsbegleitendes Studium abgeschlossen hatte, war für mich der Zeitpunkt gekommen, aus der Praxis in die Beratung zu wechseln.

 

„Ich erweitere ständig meinen Horizont“

VGSD: Was fasziniert dich an deinem Beruf?

Olivia: Die Möglichkeit, Führungskräfte und Teams in ihrer Entwicklung zu begleiten. Außerdem kann ich mich immer wieder in neue Themen einarbeiten und erhalte Einblick in unterschiedlichste Arbeitswelten. Ich erweitere so ständig meinen Horizont.

VGSD: Wie geht es dir in der Corona-Krise?

Olivia: Natürlich hat Covid 19 meinen Terminkalender zunächst vollkommen auf den Kopf gestellt. Nahezu alle Präsenzveranstaltungen waren von einem Tag auf den nächsten abgesagt. Glücklicherweise haben meine Kunden und ich relativ schnell auf Online-Formate umsatteln können. So habe ich im Laufe des Jahres meine Kompetenz in der Arbeit mit Video-Plattformen deutlich ausgeweitet – insbesondere in der Moderation bei größeren Veranstaltungen. Aufgrund der Dauerbelastung durch Covid 19 wurde neben „Führen auf Distanz“ das Thema „Resilienz“ stark nachgefragt – für Führungskräfte wie für Mitarbeitende.

 

„Wichtige Themen: Bürokratie und Altersvorsorge“

Foto: Conny Freytag

VGSD: Was nimmst du für dich persönlich aus der Krise mit?

Olivia: Alles in allem fällt meine Bilanz der Krise gar nicht so schlecht aus. Ich habe festgestellt, dass ich nach anfänglicher Verunsicherung sehr schnell wieder in einen konstruktiven Arbeitsmodus gelangt bin. Diese Erkenntnis habe ich als sehr positiv erlebt. Außerdem habe ich nochmal ganz deutlich gemerkt, wie wichtig Sport als Ausgleich ist.

VGSD: Bist du noch in anderen Verbänden oder Vereinen aktiv?

Olivia: Nein.

VGSD: Was wünscht du dir vom VGSD? Was sollten wir in den nächsten sechs Monaten unbedingt machen?

Olivia: Wichtig ist Eure Arbeit vor allem bei den Themen Bürokratie und Altersvorsorge, ebenso die Themen, die im Zusammenhang mit Covid 19 entstehen. Wertvoll wären auch Tipps zum Marketing bzw. Selbstmarketing und zu Akquise.

VGSD: Danke für das Interview, Olivia!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Antworten
    Weitere anzeigen