Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Ergebnisse der Experten-Telko: „Per Videokonferenz Kunden betreuen und mobil zusammenarbeiten in Zeiten von Corona“

Joachim Rumohr ist Berater, Trainer und Redner für Social Selling

Experte: Joachim Rumohr
Moderator: Andreas Lutz
Co-Moderatorin: Antje Eichhorn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Zeiten von Corona müssen viele von uns die bisher im unmittelbaren persönlichen Kontakt erbrachten Dienstleistungen nun online erbringen. Das Mittel der Wahl sind Videokonferenzen.

Damit du bestens auf diese neue Herausforderung vorbereitet bist, haben wir in der vergangenen Woche die Experten-Telko „Per Videokonferenz Kunden betreuen und mobil zusammenarbeiten in Zeiten von Corona“ mit Joachim Rumohr veranstaltet, dem Inhaber der Akademie für digitale Kundengewinnung. Er ist Berater, Trainer und Redner für Social Selling.

Zu Beginn klärte Joachim in einer Umfrage, was die Telko-Zuhörer ab sofort online anbieten wollen oder müssen: überwiegend sind es 1:1-Betreuung, gefolgt von Besprechungen mit mehreren Kunden sowie Onlinekursen mit einer größeren Zahl von Teilnehmern. Die größten Herausforderungen sehen die Telko-Teilnehmer in der Technik und deren Akzeptanz durch die Kunden – das ermittelte und visualisierte Joachim live mit dem faszinierenden Tool voxr.org.

Seine präferierte Videokonferenz-Plattform, aber auch weitere Tools, die jetzt und auch nach der Krise unseren Berufsalltag erleichtern werden, stellte Joachim im Gespräch mit Andreas Lutz und Antje Eichhorn vor. Er erklärte etwa, warum sich Zoom seiner Meinung nach besser für Meetings und Besprechungen und vielleicht sogar für den virtuellen Tanzkurs eignet als Skype. Wie sich die Teilnehmer bei ihren virtuellen Begegnungen am besten beleuchten und wie sie idealerweise die Webcam positionieren (auf Augenhöhe!), erfuhren sie ebenfalls.

 

Während der Telko hat Joachim unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Vom Berater bis zur Tanzschule: Welche Tätigkeiten kann man auch online per Videokonferenz abbilden?
  • Vom Einzelgespräch über den Gruppentermin bis hin zu größeren Veranstaltungen: Welche Erfahrungen hast du mit Zoom und anderen Systemen gemacht? Welches würdest du empfehlen?
  • Welche Do’s und Dont’s gibt es bei der Einrichtung des Systems, bei Beleuchtung usw.?
  • Wie managt man die Einladungen und Gesprächstermine effektiv?
  • Die Aufmerksamkeitsspanne ist online nicht so lange wie im persönlichen Gespräch: Hast du Tipps zum Ablauf von Einzel- und Gruppenterminen? Wie lange sollten diese maximal dauern?

 

Hier das Video der Telko

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Noch kein Vereinsmitglied?

 

Joachims analoges und digitales Weiterbildungsangebot findest du auf seiner Seite.

 

[Zurück zur Themenseite „Selbstständige und Freiberufler in der Corona-Krise“]

5 Kommentare

  1. Claudia Bose schreibt:

    Sehr gute Tipps, danke schön!! Noch ein Tipp für ein Whitboard: miro.com
    Da könnt ihr virtuelle Post its schreiben, Mindmaps mit euren Teilnehmern erstellen usw.

    Antworten
  2. Antworten
  3. Antworten
  4. Antworten
  5. Markus Geiger schreibt:

    Einerseits echt klasse, keine Frage, gibt tolle Sachen. Tools ohne Ende im Internet zur Vereinfachung des Arbeitens…. genau, jetzt kommt das ABER, leider sollte gut überlegt sein, welches man nutzt in Bezug auf den Datenschutz. Zumindest eine Prüfung inwiefern die eigenen Informationen für die Betroffenen aktualisiert werden, sollten sollte selber erfolgen. Leider wird das Thema total ignoriert

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Wilhelm Brüggemann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.