Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Experten-Talk

Babypause?
Was Selbstständige über das Elterngeld wissen sollten

104 Teilnehmer
Mitschnitt vom 04. Juli 2023
58 mal Mitschnitt angesehen

Wie haben es jüngst in den Nachrichten gehört: Wer als Elternpaar gemeinsam 300.000 Euro oder mehr im Jahr verdient, bekommt kein Elterngeld – und diese Verdienstgrenze dürfte bald auf 150.000 Euro schrumpfen. Wann es dazu kommen wird, darüber konnte Ann-Kathrin Schlarb von elterngeld.net­ im Talk nur spekulieren. Doch auch, wenn man weniger verdient, kann die Leistung entfallen, wie sie informierte: Wer neben dem Bezug von Elterngeld zu viel arbeitet oder nicht in Deutschland sitzt, hat womöglich keinen Anspruch auf die Leistung. Wie hoch die entsprechenden Grenzen sind und welche Umstände mitspielen müssen, damit alles klappt – darüber informierte unsere Expertin gleich zu Beginn des Talks.

Du konntest auch erfahren, welche Elterngeld-Varianten für Selbstständige besonders attraktiv sind, wie du Rückzahlungsforderungen vermeidest und durch welche Ausgestaltung du die Höhe optimieren kannst. Außerdem verrät unsere Expertin, ob es Szenarien gibt, in denen sich der Elterngeldbezug womöglich nicht lohnt. Spoiler: Er lohnt sich in der Regel immer.

Du willst es genauer wissen? Dann schau dir den Mitschnitt des Talks an:

Vorschau – Was dich im Experten-Talk erwartet

Hat dir die Vorschau gefallen? Wenn du die ganze Aufzeichnung sehen möchtest oder werde Mitglied.

Der Mitschnitt

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Diese Fragen wurden beantwortet

  1. Was ist Elterngeld, wer hat Anspruch darauf - und welche Varianten davon sind (auch) für Selbstständige relevant?
  2. Welche Probleme können sich für Selbstständige und ihre Partner während des Elterngeldbezuges ergeben und wie kann man vorsorgen, um keinen Rückzahlungsforderungen ausgesetzt zu werden?
  3. Welche Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. Wahl der Steuerklasse) haben Selbstständige und ihre Partner, um die Höhe des Elterngeldes zu optimieren?
  4. Gibt es Szenarien, bei denen sich der Bezug des Elterngeldes möglicherweise gar nicht lohnt?
  5. Was ist bei der Beantragung zu beachten, was gibt es für Stolpersteine?
  6. Welchen praktischen Rat hast du für Selbstständige, die gerade schwanger geworden sind?
  7. Was muss ich beachten, wenn ich während des Elterngeldbezug erneut schwanger werde?

Expertin

Ann-Kathrin Schlarb Ann-Kathrin Schlarb Ann-Kathrin Schlarb ist Volljuristin und zertifizierte Mediatorin. Seit 2022 ist sie als Volljuristin bei Elterngeld.net tätig.

Moderiert von

Fragen / Antworten aus diesem Experten-Talk

Experten-Talk-Mitschnitt teilen

Weitere Mitschnitte zum Thema Alle anzeigen

Neuester Hilfreichster Kontroversester
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Zum Seitenanfang

#

#
# #