Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Experten-Talk

Stichtag 01.07.20
Noch sieben Tage bis zur Umsatzsteuersenkung - was ist jetzt zu tun?

489 Teilnehmer
Mitschnitt vom 24. Juni 2020

Der Mitschnitt

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Diese Fragen wurden beantwortet

  1. Wie bewertest du die geplante 6-monatige Umsatzsteuersenkung? Ist sie überhaupt schon vom Bundestag beschlossen? Was unterscheiden sie von Umsatzsteuererhöhungen in der Vergangenheit?
  2. Was muss ich bei der Rechnungsstellung beachten? Was, wenn Faktura-, Buchhaltungs- und Kassenprogramme von den Herstellern nicht rechtzeitig upgedatet werden können?
  3. Entscheidend für den Umatzsteuersatz ist der Leistungszeitraum. Was bedeutet das für Dienstleistungen, Werkverträge, Schulungen usw. – welcher Umsatzsteuersatz greift wann?
  4. Was, wenn ich schon Rechnungen für Leistungen im zweiten Halbjahr gestellt habe? Oder wenn die geplante Leistungserbringung sich ins zweite Halbjahr bzw. von dort ins Jahr 2021 verschiebt?
  5. Was muss ich beim Korrigieren von Rechnungen aus der Vergangenheit beachten?
  6. Werde ich bei der Umsatzsteuervoranmeldung dann vier Umsatzsteuersätze zur Auswahl haben?
  7. Kann ich mit Einverständnis des Kunden einfach durchgängig wie bisher 19 bzw. 7 Prozent in Rechnung stellen und an das Finanzamt abführen? Können Firmenkunden dann auf diese Umsatzsteuer die Vorsteuer in voller Höhe geltend machen?

Experte

Timo Ernst Timo Ernst ist Steuerberater und staatlich geprüfter Betriebswirt.

Moderiert von

Experten-Talk-Mitschnitt teilen

Weitere Mitschnitte zum Thema Alle anzeigen

Kommentare Zuletzt kommentiert: 30. Juni 2020

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...