Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Talk Was du bei der Beauftragung einer Website alles falsch machen kannst

Während des Experten-Talks beantwortete Ludwig Gramberg unter anderem die folgenden Fragen:

  1. Erzähl uns deine schlimmsten Fallbeispiele. Was kann bei Beauftragung bzw. Betrieb einer Website für mich als Auftraggeber alles schief gehen?
  2. Was kann ich tun, um eine Abhängigkeit vom Designer bzw. Webentwickler zu verhindern?
  3. Welche Leistungen und Qualitätsmerkmale sollte ich vereinbaren, auch wenn ich kein IT-Profi bin?
  4. Wie zukunftssicher sind die Programmier-Plattformen, auf denen der Webentwickler aufsetzt bzw. wie kann ich das beurteilen?
  5. Woran erkenne ich überteuerte Wartungsverträge?
  6. Wie kann ich sicherstellen, dass regelmäßig Backups angefertigt werden und ich Zugriff auf meine Daten habe.
  7. Was hältst du von Angeboten zum Pauschalpreis?

16.05.2019

Permalink

Ludwig Gramberg Experte

Antje Eichhorn Moderatorin

Jana Siedenhans Co-Moderatorin

Mitschnitt des Experten-Talks

Webentwickler Ludwig Gramberg war der Gast unserer Experten-Telko zum Thema „Was du bei der Beauftragung einer Website alles falsch machen kannst“. Im Gespräch mit den Moderatorinnen Antje Eichhorn und Jana Siedenhans erläuterte er den Mitgliedern des VGSD, was sie alles bedenken sollten, wenn sie mit ihrem Business online gehen.

Vorneweg sollte sich Gramberg zufolge ein Unternehmer die Frage stellen, ob es überhaupt nötig ist, eine eigene Software für den Onlineshop programmieren zu lassen – oder ob es zunächst reicht, etwa eine kostengünstigere Mietsoftware zu installieren oder die Produkte etwa über Ebay und Amazon zu vertreiben.

Wenn die eigene Webseite samt Shop wichtig ist, gilt es, in der Planungsphase den Markt zu analysieren. Was muss der Unternehmer beachten, damit ihn die Konkurrenz nicht abhängt? Was muss er über SEO wissen, könnte er sein Produkt auch noch flexibel anpassen?

Bei der Beauftragung der Webseite ist auch entscheidend, die rechtliche Lage zu kennen und sich sämtliche Nutzungs- und Bearbeitungsrechte durch den Entwickler übertragen zu lassen. Auch die Dokumentation der Entwicklung sollte letztlich in Händen des Unternehmers sein, damit er nicht dauerhaft von einem Programmierer abhängig ist.

Bitte melde dich jetzt an um den Mitschnitt des Experten-Talks sehen zu können.

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Noch kein Vereinsmitglied?

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Antworten
    Weitere anzeigen